Werbeplanung.at-Summit: Das war Tag zwei.

Die Entscheider der österreichischen Onlinebranche trafen sich am 4. und 5. Juli zum Werbeplanung.at-Summit in der Orangerie des Schloss Schönbrunn. Die Bilanz: 1.200 Besuche und mehr als 120 Speaker in zwei Tagen. Ein Rückblick auf den zweiten Tag.

Der zweite Tag wurde um 8 Uhr morgens mit einem Instagram Workshop und anschließendem InstaWalk durch einen der schönsten Orte der Stadt - den Schlossgarten Schönbrunn - eröffnet. © Markus Wache

Der zweite Tag wurde um 8 Uhr morgens mit einem Instagram Workshop und anschließendem InstaWalk durch einen der schönsten Orte der Stadt - den Schlossgarten Schönbrunn - eröffnet. Der Instagram Workshop gab einen Einblick in den Umgang mit der App sowie in die Entwicklung der Instagram-Ästhetik, vom pixeligen Handyfoto bis hin zum professionellen Content. Beim InstaWalk wurde die vermittelte Theorie dann in die Praxis umgesetzt.

Anschließend erwarteten die Besucher viele spannende Vorträge, etwa zu "Chatbots", "Fake News", "Programmatic & Addressable TV" und "Virtual Reality in der Werbung". Los ging es mit dem Panel "Chatbots - die Zukunft der mobilen Kundenansprache?". Experten gingen unter anderem den Fragen nach, was diese in der Kundenbetreuung schon heute leisten können, wozu sie heute noch nicht in der Lage sind und ob sie die Zukunft der mobilen Kundenansprache darstellen.

Danach wurde im Panel "Fake News" darüber gesprochen, wie sich Medien und Journalisten in der postfaktischen Ära gegen Falschinformation und Propaganda rüsten. Im Panel "Programmatic & Addressable TV" ging es um die individuelle Kundenansprache über Fernsehwerbung und dass diese Werbeformen bald den Markt erobern könnten. Im Panel "Virtual Reality in der Werbung" wurde erörtert, vor welchen Herausforderungen Marketing-Verantwortliche dadurch stehen und welche neuen Möglichkeiten sich dadurch in der Kundenansprache auftun. Weitere Fachthemen, die das Publikum begeisterten, waren unter anderem "Pychologisches Targeting", "Content Marketing" und "Brand Safety".

Den Abschluss des Tages bildete das Panel "Die Welt nach 2027". Kei Shimada, Global Director of Innovation and Business Development bei Dentsu Inc., sprach darüber, wie der Einsatz von künstlicher Intelligenz, Robotern, Drohnen, vernetzten Fahrzeugen, Wearables, dem Internet der Dinge und anderen Technologien die Zukunft im Jahr 2027 und darüber hinaus gestalten wird.

Klicken Sie hier, um alle Artikel zum Werbeplanung.at-Summit 2017 zu lesen.

Events

Alle Events anzeigen »