The Trade Desk erweitert natives Portfolio.

Die Werbeinventar-Einkaufsplattform erweitert seine Native-Advertising-Leistungen in den Video-Bereich hinein.

Jeff Green bindet The Trade Desk an das europäische Premium-Publisher-Netzwerk von Ligatus an und stimuliert mit dieser und weiteren Kooperation den programmatischen Handel nativen Werbe-Inventars. © The Trade Desk

The Trade Desk erweitert sein Werbe-Portfolio um Video- und weiteres Display-Inventar. Dieser Ausbau erfolgt im Video-Bereich durch die Einbindung von Sharethrough und TripleLift. Im Display-Segment arbeitet das Unternehmen mit Ligatus zusammen. 

"Durch die Kooperation mit Sharethrough und TripleLift können Werbetreibende Native Video programmatisch einkaufen und die Platzierung von Inhalten in Mediaplänen über unser Dashboard vornehmen", teilt Jeff Green, CEO The Trade Desk, dazu mit.

"Trade Desk-Kunden bekommen Zugang zum Ligatus-Premium-Angebot, das von mehr als 1.400 Verlagen geliefert wird und die ein markensicheres Umfeld sind", kommentiert Ligatus-CEO Klaus Ludemann die Effekte dieser Zusammenarbeit. Für die Publisher des Ligatus-Netzwerkes bringt das, im Umkehrschluß, zusätzliche Kampagnen und neue markenführende Kunden, die über die DSP-Plattform Trade Desk kommen. 

 

intelliAd
19. September 2017

Amazon durchdringt fast alle Bereiche des digitalen Marketings und etabliert gerade E-Commerce-Marketing als eigene Disziplin analysiert …

Events

Alle Events anzeigen »