Mobile-Adtech-Unternehmen WeQ expandiert in APAC-Raum.

50 neue Kunden in Südkorea und Japan. Mehr als 1 Million App-Downloads in Beta-Phase erreicht.

Markus Malti © Anna Wasilew

Das auf App-Nutzergewinnung spezialisierte Mobile-Adtech-Unternehmen WeQ expandiert nach Südkorea und Japan. WeQ hat in den beiden am schnellsten wachsenden Märkten des Asien-Pazifik-Raums (APAC) bereits 50 neue Kunden auf Marken- und Agenturseite gewonnen. In Südkorea zählen die Travel-Apps DailyHotel und AllStay zu den Neukunden. In Japan konnte WeQ die Agentur Akinasista überzeugen. In der dreimonatigen Beta-Phase hat WeQ bereits mehr als eine Million App-Downloads für seine Kunden erzielt.

Potenzial des APAC-Markts für Mobile-Advertising

Der APAC-Raum ist der derzeit größte Treiber der globalen Werbeausgaben, allen voran der Ausgaben für Mobile Advertising, die dort jährlich im Durchschnitt um 21 Prozent steigen (Zenith). Das Potenzial für die Mobile-Branche ist groß: Von 5,1 Milliarden Unique Mobile Usern weltweit (Statista) entfallen 1,33 Milliarden auf die APAC-Region (emarketer). Dabei hat Südkorea die höchste Smartphone-Dichte und das sogar weltweit: 94 Prozent der Bevölkerung besitzen ein Smartphone (Pew Research Center, 2018). Für 2019 wird bei den 18- bis 34-jährigen Südkoreanern mit einem Anstieg auf 100 Prozent gerechnet. Auch Japan ist ein vielversprechender Markt für das App-Geschäft. 2020 werden dort voraussichtlich 72 Prozent der gesamten Online-Werbeausgaben auf Mobile entfallen (Chandler Nguyen).

Markus Malti, CEO von WeQ kommentiert das Wachstum seines Unternehmens im APAC-Raum: „Wir wussten, dass es aufgrund der positiven Marktentwicklung entscheidend sein würde, nach unserem Unternehmenslaunch im April dieses Jahres schnell in den APAC-Markt einzutreten. In nur drei Monaten haben wir erste Potenziale in Südkorea und Japan erschlossen und bereits Dutzende Top-Kunden gewinnen können. In den kommenden Monaten werden wir unsere internen Ressourcen weiter ausbauen, um die Werbeziele unserer wachsenden Kundschaft zu erfüllen.“

DailyHotel ist neuer Kunde im Travel-Bereich

Zu den Neukunden von WeQ gehört DailyHotel in Südkorea. Es war die erste Hotel- und Restaurantbuchungsapp im Markt und ist dort mittlerweile Marktführer im Bereich Hotelbuchungen. Julie Hwang, Marketing Director bei DailyHotel, sagt: „Wir arbeiten für Südkorea exklusiv mit WeQ zusammen, weil das Unternehmen einen tollen Kundenservice bietet und herausragende lokale Marktkenntnis mitbringt. Sie schaffen es, unsere ambitionierten KPIs zu erfüllen. Wir freuen uns darauf, mit dem WeQ-Team gemeinsam unsere User-Acquisition-Strategien für Südkorea weiterzuentwickeln.“

Die APAC-Regionen, allen voran Südkorea, führt auch den weltweiten Trend an, dass immer mehr Konsumenten ausschließlich mobile Endgeräte für die Reiseplanung und -buchung nutzen. Travel ist eine der vielversprechendsten Branchen im App-Geschäft: Zwischen 2011 und 2016 sind die mobilen Reisebuchungen in Südkorea zweistellig um 58,7 Prozent gewachsen (Criteo). 2017 hat der APAC-Raum Nordamerika zum ersten Mal um 15 Milliarden Online-Buchungen überholt (emarketer). Japan hingegen ist der zweitgrößte Reisemarkt im APAC-Markt (Phocuswright, 2017). Laut Prognosen werden 2020 dort 32,78 Milliarden US-Dollar mit Online-Reisebuchungen umgesetzt werden (Statista).

Den Erfolg von WeQ in Südkorea und Japan erklärt Markus Malti so: „Unser Account-Management-Team verfolgt einen praxisorientierten Beratungsansatz, der individuell auf die Bedürfnisse des Kunden im jeweiligen Ländermarkt zugeschnitten ist. Das APAC-Team hat lokale Marktkenntnisse und besteht aus Muttersprachlern, um die Werbeziele in den Märkten und global zu erreichen. Neben der menschlichen Expertise setzen wir auf unsere Inhouse-Technologie für Kampagnenmanagement und -optimierung, die in der dortigen Adtech-Landschaft seinesgleichen sucht.“

Mit dem Eintritt in den APAC-Markt erreicht WeQ einen weiteren Meilenstein im Hinblick auf seine globalen Wachstums- und Expansionspläne. Der Mobile-Adtech-Brand standen beim Unternehmenslaunch Ende April 2018 bis zu 50 Millionen US-Dollar Eigen- und Fremdkapital zur Verfügung, um sich international weiter zu positionieren. WeQ beschäftigt mehr als 100 Mitarbeiter an den Standorten Berlin und San Francisco.

Digital-News aus der Branche in Ihr Postfach

updatedigital.at hat viele Ausprägungen mit einem Ziel: Die österreichische Digital-Marketing-Branche bestmöglich zu versorgen. Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und erhalten Sie einmal pro Tag eine Übersicht mit den aktuellsten Nachrichten der Digital-Branche.

Newsletter abonnieren