Meetrics checkt Facebook Display-Inventar.

Der Online-Marketing-Dienstleister weitet seine Validierungs- und Prüfungsleistungen auf Facebook-Kampagnen aus.

Philipp von Hilgers, CEO und Co-Founder von Meetrics: "Mit der jetztigen Lösung ist nun die Basis gelegt, um im nächsten Schritt weitere Facebook-Inventare wie zum Beispiel Video zu verifizieren." © Meetrics

Facebook lässt Meetrics validierte Sichtbarkeitswerte von Display-Kampagnen über Desktop- und mobile Geräte hinweg erheben. Das auf Ad Verification spezialisierte Unternehmen zieht für die Kampagnen-Bewertung Viewability-Definitionen der US-Organisation Media Rating Council sowie 50/1- und 100/1-Regel für Display-Werbemittel heran. 

Die Ad Verification-Lösung für Facebook Display-Inventar hat Meetrics freigeschaltet. Sie wird als datenschutzkonforme Server-to-Server-Lösung, die Kampagnen-Daten für alle relevanten Viewability-Signale bereitstellt, beschrieben. Damit durchlaufen Kampagnen-Daten eine automatisierte Verifizierung, die für den Ad-Attention-Manager von Meetrics aufbereitet sind. Diese Mess- und Prüflösung ist weltweit verfügbar. 

Martin Ott, Managing Director Central Europe Facebook: "Meetrics ist unser 25. unabhängiger Partner und der erste Viewability-Messpartner außerhalb der USA." Der Konzern muss die Qualität der Werbemessung, Transparenz sowie den Nachweis von Kampagnen-Leistungsfähigkeit vorantreiben. 

Digital-News aus der Branche in Ihr Postfach

updatedigital.at hat viele Ausprägungen mit einem Ziel: Die österreichische Digital-Marketing-Branche bestmöglich zu versorgen. Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und erhalten Sie einmal pro Tag eine Übersicht mit den aktuellsten Nachrichten der Digital-Branche.

Newsletter abonnieren