Ligatus verbindet sich mit DoubleClick Bid Manager.

Ligatus erweitert das Kooperationsspektrum im DSP-Bereich mit DoubleClick Bid Manager.

Klaus Ludemann, CEO von Ligatus, erweitert das DSP-Portfolio des Native-Advertising-Unternehmens mit den DoubleClick Bid Manager-Leistungen.  © Ligatus

Die Nachfrage von Werbekunden nach Programmatic-Native-Leistungen ist Grund für eine neuerliche Kooperation von Ligatus auf dem Feld der Demand-Side-Plattformen (DSP). Das Unternehmen kooperiert nun auch mit DoubleClick Bid Manager (DBM).

Der deutsche Native-Advertising-Anbieter erweitert damit einmal mehr den Zugang zu Werbe-Inventar über alle Screens und Formate hinweg, das, ausgestattet mit Echtzeit-Informationen profitable Kommunikationsmaßnahmen ermöglicht.

Der auf Google-Technologie basierende DBM erhöht für Agenturen und Werbekunden das Potenzial noch mehr native Reichweite programmatisch einzukaufen. 

Klaus Ludemann, Ligatus-CEO, quantifiziert die Leistungsfähigkeit des Native-Advertising-Netzwerkes so: "Es umfasst aktuell über 1.400 Premium-Webseiten in zehn Märkten. Dort können mehr als 37 Milliarden native Ad-Impressions pro Monat ausgeliefert werden mit denen Premium-Zielgruppen mit einem hohen Conversion-Potenzial erreicht werden." Ludemann geht es mit der DBM-Integration darum, die "internationale Relevanz von Ligatus im Programmatic-Native-Markt zu steigern". 

 

Tunnel23
09. Juni 2017

Für Michael Katzlberger ist längst das Wie des sinnvollen Einsatzes von Künstlicher Intelligenz in Werbung in den Fokus gerückt. Sein …

Events

Alle Events anzeigen »