Adverserve kooperiert mit Integral Ad Science.

Das österreichische Programmatic-Advertising-Unternehmen setzt die Verifizierungslösungen des Technologie- und Datenanbieters ein.

Thomas Zant, CEO Adverserve: "Der Einsatz einer zertifizierten Verifizierungssoftware ist ein wichtiger Schritt um Qualität, Transparenz und Vertrauen - für unsere Auswertungen ebenso wie für den Service für unsere Kunden zu steigern”. © adverserve

Zur Steigerung des eigenen Anspruches an Transparenz und Qualitätsoptimierung setzt Adverserve auf die Verifizierungstechnologie von Integral Ad Science (IAS). Die beiden Unternehmen vereinbarten eine Zusammenarbeit. 

Der österreichische Adtech-und Programmatic-Advertising-Dienstleister setzt die IAS-Technologie zur internen Messung und Verifizierung der abzuwickelnden Werbeausspielungen ein. Adverserve vermarktet auch die IAS-Produkte unter seinen Kunden. Dazu zählt die Blocking-Funktion, die digitale Werbemittel dafür schützt, auf Werbeträger ausgeliefert zu werden, die nicht definierten Qualitätsansprüchen genügen. Werden so Kommunikationsmittel blockiert bevor sie einen Adserver erreichen, entstehen keine Kosten. Diese Blocking-Funktion sorgt für AdFraud-freie und markensichere Werbemittel- und Kampagnen-Platzierungen. Außerdem wird damit das Geotargeting sowie die Auslieferung nach Zielgruppen-Sprache optimiert. 

 

intelliAd
19. September 2017

Amazon durchdringt fast alle Bereiche des digitalen Marketings und etabliert gerade E-Commerce-Marketing als eigene Disziplin analysiert …

Events

Alle Events anzeigen »