Adform und Emetriq ergänzen einander.

Das AdTech-Unternehmen erweitert mit dem Emetriq-Datenpool seine Plattformen und stärkt damit seine Marktposition.

Oliver Weiss, Vice President Business Development von Adform, schließt eine Daten-Kooperation mit Emetriq ab.  © Adform

Adform holt sich für seine Data Management Platform (DMP) und Demand Side Platform (DSP) Verstärkung von Emetriq. Das Tochter-Unternehmen der Deutschen Telekom verfügt über den, laut Beschreibung, "größten Datenpool der digitalen Werbebranche". 

Das heißt wiederum, dass über Public-Data-Deals die öffentlichen Segmente der Emetriq-Daten allen Adform-Kunden für die Nutzung zur Verfügung stehen und zu einem nutzbasierenden Daten-TKP buchbar sind. Aber auch Private-Data-Deals, mit Nutzung individueller Daten-Segmente des Unternehmens, sind realisierbar. 

"Mit über 32 Milliarden Daten-Punkten, die monatlich die Emetriq-Systeme durchlaufen, betreibt der Daten-Experte den größten kollaborativen Datenpool Deutschlands", beschreibt Adform-Business-Development-Manager Oliver Weiss die Dimension des dem Unternehmen verfügbaren Pools. Adform will damit zum "zentralen Daten-Hub für Deutschland" werden. 

Digital-News aus der Branche in Ihr Postfach

updatedigital.at hat viele Ausprägungen mit einem Ziel: Die österreichische Digital-Marketing-Branche bestmöglich zu versorgen. Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und erhalten Sie einmal pro Tag eine Übersicht mit den aktuellsten Nachrichten der Digital-Branche.

Newsletter abonnieren