Adform und Emetriq ergänzen einander.

Das AdTech-Unternehmen erweitert mit dem Emetriq-Datenpool seine Plattformen und stärkt damit seine Marktposition.

Oliver Weiss, Vice President Business Development von Adform, schließt eine Daten-Kooperation mit Emetriq ab.  © Adform

Adform holt sich für seine Data Management Platform (DMP) und Demand Side Platform (DSP) Verstärkung von Emetriq. Das Tochter-Unternehmen der Deutschen Telekom verfügt über den, laut Beschreibung, "größten Datenpool der digitalen Werbebranche". 

Das heißt wiederum, dass über Public-Data-Deals die öffentlichen Segmente der Emetriq-Daten allen Adform-Kunden für die Nutzung zur Verfügung stehen und zu einem nutzbasierenden Daten-TKP buchbar sind. Aber auch Private-Data-Deals, mit Nutzung individueller Daten-Segmente des Unternehmens, sind realisierbar. 

"Mit über 32 Milliarden Daten-Punkten, die monatlich die Emetriq-Systeme durchlaufen, betreibt der Daten-Experte den größten kollaborativen Datenpool Deutschlands", beschreibt Adform-Business-Development-Manager Oliver Weiss die Dimension des dem Unternehmen verfügbaren Pools. Adform will damit zum "zentralen Daten-Hub für Deutschland" werden. 

intelliAd
19. September 2017

Amazon durchdringt fast alle Bereiche des digitalen Marketings und etabliert gerade E-Commerce-Marketing als eigene Disziplin analysiert …

geralt - Pixabay
25. April 2018

Für die meisten Kunden beginnt die Customer Journey schon bei der Suche nach einem bestimmten Produkt im Netz. Mit den richtigen SEO-…

Events

Alle Events anzeigen »