Styria Digital One verteilt Aufgaben neu.

Silvia Schneider, Markus Lauscher und Matthias Dungel übernehmen neue Verantwortungsbereiche beim Styria-Vermarkter sd one.

Silvia Schneider folgt Xenia Daum, die in die Geschäftsführung aufrückte, als Head of Finance von styria digital one nach.  © sd one - Linda Dziacek

Xenia Daums Nachrücken in die Geschäftsführung des Styria-Vermarkters sd one zog dort weitere Änderungen personeller Verantwortungsbereiche nach sich. Silvia Schneider, Markus Lauscher und Matthias Dungel bekamen neue Verantwortlichkeiten übertragen. 

Schneider ist nun als Head of Finance für den Finanzbereich von sdo zuständig und fungiert als Schnittstelle zum Styria-Konzern-Controlling. Sie ist seit sieben Jahren für die Styria Media Group tätig. Schneider arbeitet dort bislang als Assisstentin der Geschäftsführung, Traffic-Managerin und Account-Managerin. Sie verantwortete Monatsabschlüsse, Werbeträger-Ausschüttungen und als Projektleiterin die Einführung des Customer-Relationship-Management-Tools amily.

© sd one - Elke Mayr
Lauscher ist Head of Ad Technology und in dieser Funktion für die strategische Weiterentwicklung aller Ad-Technologien von sdo verantwortlich. Er ist seit 2013 bei dem Vermarkter beschäftigt. Lauscher war in dieser Zeit als Strategic Technical Account Manager und für das Insourcing des Ad-Managements sowie den Aufbau des Ad-Operations-Teams verantwortlich. Vor seiner sdo-Zeit war er mehr als sieben Jahren Key Account Manager der Tageszeitung Die Presse. Damals entwickelte er sich zum Spezialisten für technologische Themen mit Fokus auf Ad Operations und Customer Relationship Management.

© sd one - Elke Mayr
Dungel leitet nun das siebenköpfige Ad-Operations-Teams, das für die Einbuchung, Optimierung von Kommunikationskampagnen sowie die Abwicklung programmatischer Deals verantwortlich ist. 2013 wechselte er vom Medienbeobachter Observer zu sdo und in das Traffic Management.