Elisabeth Plattensteiner ist neue Geschäftsführerin von Purpur Media.

Zuletzt war Elisabeth Plattensteiner als Managing Director bei der Mediaagentur OMD beschäftigt. Interimsgeschäftsführer Bernd Platzer zieht sich wieder auf seine Rolle als Gesellschafter von Purpur Media zurück, kümmert sich aber weiterhin um die Bereiche Produktinnovation und Partnermanagement.

Elisabeth Plattensteiner ist neuer Geschäftsführerin von Purpur Media © Rainer Riedler

Seit 1. April 2018 ist Elisabeth Plattensteiner Geschäftsführerin von Purpur Media, dem digitalen Premium-Vermarkter österreichischer Medien, Media Services und Technologien. Plattensteiner löst den interimistischen Geschäftsführer Bernd Platzer an der Spitze von Purpur Media ab und ist Nachfolgerin, der im Dezember 2017 zu Bisnode D&B Austria gewechselten Alexandra Vetrovsky-Brychta. Bernd Platzer zieht sich nun wieder weithin auf seine Rolle als Gesellschafter zurück, verantwortet aber weiterhin die Bereiche Produktinnovation und Partnermanagement bei Purpur Media.

Gemeinsam mit ihrem Team will Plattensteiner bei Purpur Media konsequent die Perspektive des Konsumenten einnehmen, um innovative, maßgeschneiderte Lösungen zu entwickeln, die Unternehmen zu mehr Wachstum verhelfen. „Mit ihrer langjährigen Erfahrung im digitalen und technologischen Umfeld und ihrem umfassenden Wissen von integrierten, reichweitenstarken Medialösungen, unterstützt Plattensteiner ihre Kunden dabei, ihre Ziele bestmöglich zu erreichen“, heißt es dazu in einer Aussendung von Purpur Media.

"Wettstreit um die besten Köpfe"

„Der Markt ist von einem Wettstreit um die besten Köpfe geprägt. Mit dem Engagement von Elisabeth Plattensteiner ist es uns gelungen, einen der besten Köpfe im heimischen Markt für uns zu gewinnen, und das freut uns sehr“, erklärt Purpur-Media-Gesellschafter Platzer und fügt hinzu: „Elisabeth steht für integrative Medialösungen sowie für Qualität und Relevanz. Wir erwarten von ihr ein tiefes Verständnis der Kundenbedürfnisse, das sie aufgrund ihrer profunden Markterfahrungen in den vergangenen Jahren bei Purpur Media einbringen wird.“

Neo-Purpur-Media-Geschäftsführerin Elisabeth Plattensteiner erklärt zu Ihrer neuen Tätigkeit: „Ich freue mich sehr, den erfolgreichen und innovativen Wachstumskurs von Purpur Media eitergestalten zu dürfen und maßgeschneiderte, reichweitenstarke Lösungen für unsere Partner zu entwickeln. Vertrauen, Stabilität in den Kundenbeziehungen, Transparenz in der Kommunikation und Innovationsführerschaft sehe ich dabei als Basis, um auch weiterhin ein deutliches Wachstum in den Ergebnissen zu erzielen.“

Karrierestationen im Media- und Marketingbusiness

Plattensteiner fungierte zuletzt seit 2008 als Managing Director und Prokuristin bei der Mediaagentur OMD, der größten Kommunikationsmarke des OmnicomMediaGroup Networks in Österreich. Vor ihrem Einstieg bei der OmnicomMediaGroup war Plattensteiner Mitglied des Management Boards bei der Mediaagentur MediaCom, Marketing Managerin beim Mobilfunktunternehmen Drei/Hutchison Austria sowie Mediaplanerin bei Publicis Media.

2010 wurde Plattensteiner vom Forum Mediaplanung (FMP) zur Mediapersönlichkeit des Jahres ausgezeichnet. Als aktuelle Vorstandsvorsitzende des Branchenforums FMP fungiert sie als Impulsgeberin der Branche und bietet den Mitgliedern aus Agenturen, Medien und werbetreibender Wirtschaft eine Plattform zum gelebten Austausch. In ihrer Funktion als Vorsitzende wurde Plattensteiner einstimmig für die Periode 2018/2019 bestätigt.

Digital-News aus der Branche in Ihr Postfach

updatedigital.at hat viele Ausprägungen mit einem Ziel: Die österreichische Digital-Marketing-Branche bestmöglich zu versorgen. Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und erhalten Sie einmal pro Tag eine Übersicht mit den aktuellsten Nachrichten der Digital-Branche.

Newsletter abonnieren