WM 2018: Streamingangebote des ORF „waren ein Publikumshit“.

Der ORF zeigt sich mit der digitalen Verwertung der WM 2018 zufrieden. Im Web wurden mehr als 60 Mio. Abrufe erzielt, Live-Streams und Video-on-Demand-Highlights erzielten 26,9 Mio. Bruttoviews.

© Jarmoluk - Pixabay.com

Die multimedialen Seiten/Storys mit Live-Tickern, aktuellen Berichten, Live-Streams und Video-Highlights, umfassenden Tabellen, Hintergrundberichten etc. erzielten insgesamt mehr als 60 Millionen Abrufe und wurden damit laut ORF „besonders intensiv genutzt“.

Russland vs Kroatien war stärkster Live-Stream

Auch die Streamingangebote des ORF zur Fußball-WM waren ein absoluter Publikumshit: Laut Online-Bewegtbild-Messung (AGTT/GfK TELETEST Zensus) erzielten die via Web und App verfügbaren Live-Streams und Video-on-Demand-Highlights auf der ORF-TVthek, sport.ORF.at und im ORF Fußball-Special bis einschließlich 15. Juli in Österreich insgesamt 11,4 Millionen Nettoviews (zusammenhängende Nutzungsvorgänge) und 26,9 Millionen Bruttoviews (registrierte Videostarts einer Sendung oder eines Beitrags). In Summe lag das Gesamtnutzungsvolumen bei 333 Millionen Minuten. Der stärkste WM-Live-Stream war das Elfmeterschießen Russland – Kroatien am 7. Juli mit einer Durchschnittsreichweite von 94.564 – das ist der höchste Wert eines ORF-Live-Stream-Angebotes seit Start der Online-Bewegtbild-Messung durch die AGTT.

Digital-News aus der Branche in Ihr Postfach

updatedigital.at hat viele Ausprägungen mit einem Ziel: Die österreichische Digital-Marketing-Branche bestmöglich zu versorgen. Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und erhalten Sie einmal pro Tag eine Übersicht mit den aktuellsten Nachrichten der Digital-Branche.

Newsletter abonnieren
KLM
22. November 2018

Ab sofort können sich Reisende von zuhause aus mit iFly VR virtuell in ferne Länder versetzen. Im digitalen Reisemagazin iFly von KLM …