Social-News-Charts: "miss" klar auf Platz eins.

"miss" kann im Mai seine Social-Media-Interaktionen im Vergleich zum Vormonat April deutlich steigern – die dahinter liegenden Onlinenachrichtenportale der Top fünf müssen, bis auf ‚Heute‘, Verluste einstecken.

© Storyclash

Im Vergleich zum Vormonat April gab es im Mai 2017 eine Steigerung an Interaktionen auf den Facebook- und Google-Plus-Pages der österreichischen Onlinemedien um 11,4 Prozent zu verzeichnen.

Dies entspricht 10.265.594 Interaktionen – im April waren es nur 9.213.397. Das zeigen die aktuellen Social-News-Charts des oberösterreichischen Start-ups Storyclash, das diese Auswertung monatlich mit detaillierten Daten auch auf updatedigital.at veröffentlicht. In der Statistik wird gemessen, wie viele Likes, Shares, Kommentare und Reaktionen Links, Videos, Fotos und GIFs in den Social Networks Facebook und Google+ erhalten haben.

Nachdem sich das Onlineportal der miss im April im Vergleich zum Vormonat schon um 85,5 Prozent steigern konnte (1.075.492 Interaktionen), legt das Styria-Portal nun weiter nach und sichert sich erneut Platz eins mit einer weiteren Interaktionssteigerung von 35,8 Prozent auf 1.460.073 Interaktionen. Jochen Hahn, Geschäftsführer missMedia, ist dementsprechend erfreut.

„Interaktionen in den sozialen Netzwerken sind das Gold der digitalen Welt. Wer sie in hohem Ausmaß erzielt, erhält Sichtbarkeit, Relevanz und Aufmerksamkeit bei den Usern“, so Hahn. Ein Pluspunkt gegenüber der Konkurrenz seien die maßgeschneiderten Lifestyleinhalte für die Zielgruppe der Millennials.

Im Vergleich zu den dahinter platzierten Nachrichtenportalen krone.at, oe24.at und derstandard.at setzt sich miss klar ab. Die genannten Nachrichtenportale mussten Interaktionsrückgänge verbuchen (siehe Grafik). Auch der Post mit den meisten Interaktionen stammt von miss.

Dieser ist ein Foto, auf dem zu sehen ist, wie sich der Kleidungsstil bei Kindern verändert hat. Der Post konnte 80.831 Interaktionen hervorrufen. Auffällig: Unter den Top Ten ist nur ein einziger Beitrag von einem Nachrichtenmedium, nämlich ein Video-Post der „Zeit im Bild“. (siehe unten)

TVSmiles
20. Juni 2017

Die Dating-Plattform Lovoo baut die Monetarisierungsplattform Kwizzad in seine App ein und erweitert dort das Zahlungsangebot.