RiftAnalyst wird als E-Sports-Brand aufgebaut.

Fluendo expandiert mit der E-Sports-Video-Analyse-Tool in den deutschsprachigen Raum und beginnt mit dem Marken-Aufbau.

RiftAnalyst, E-Sports-Analyse-Tool, wird am deutschsprachigen Markt eingeführt und soll als Marke etabliert werden.  © Fluendo

Fluendo, von Barcelona aus tätig, liefert auf GStreamer basierenden Video-Analyse-Produkte. Das Unternehmen kommt nun mit dem Video-Analyse-Tool RiftAnalyst auch in den deutschsprachigen Markt. Dessen Markteinführung läuft. Dabei wird Fluendo von Schwartz PR unterstützt.

Die Agentur begleitet die Medienarbeit den RiftAnalyst-Launch. Deren zentrale Bestandteile sind die Beta- und Preview-Kommunikation mit ausgewählten Medien sowie ein umfassendes Review-Programm. Die Kommuikationsarbeit ist darauf ausgerichtet, RiftAnalyst als Marke im E-Sports-Markt aufzubauen und zu etablieren. Dafür wird die Zusammenarbeit mit im E-Sports-Bereich relevanten Influencern gesucht und Kooperation mit Verbänden eingegangen. 

Das Fluendo-Tool soll zur weiteren Professionalisierung des E-Sports-Marktes beitragen. RiftAnalyst unterstützt Spieler, Coaches oder Analysten dabei, fundierte Video-Analysen ihrer von Games vorzunehmen, um Leistungen in Spielen zu verbessern und um Aufstiege innerhalb von Ligen zu ermöglichen. Das erste Spiel für das RiftAnalyst dezidiert ist, ist League of Legends (LoL). 

Tipp: E-Sports und Online-Gaming - Status Quo, Perspektiven und eine exklusive Analyse dazu, gibt es beim Werbeplanung.at Summit 2017 im Schloss Schönbrunn am 5. Juli

Tickets hier kaufen! 

Stefan Mey
11. August 2017

Die Bedrohung durch ‚Fake News‘ diskutieren Experten bei den Österreichischen Medientagen am 21. September. Warum diese in Österreich noch …

Events

Alle Events anzeigen »