ORS bewirbt sich für MUX C-Lizenzen in den Großregionen Linz und Graz.

Heute endet die Bewerbungsfrist für die Lizenzen von lokalen und regionalen terrestrischen TV-Multiplexplattformen (MUX C). Damit sollen die Großregionen Linz und Graz und Umgebung neben bestehenden Regionalsendern zusätzlich mit österreichweiten Programmveranstaltern versorgt werden. Für die TV-Konsumenten bedeutet das eine signifikante Ausweitung des Programmangebots via digitalem Antennenfernsehen. Auch die Anzahl der HD-Programme soll erhöht werden.

ORS bewirbt sich um Senderlizenzen in der Steiermark und Oberösterreich © Birgit H / Pixelio.de

Die ORS Comm hat heute fristgerecht ihre Bewerbung im Rahmen der KommAustria-Ausschreibung von lokalen und regionalen terrestrischen Multiplex-Plattformen (MUX C) für den Großraum Linz sowie Graz und Graz-Umgebung abgegeben und möchte in diesen beiden Regionen der Bundesländer Oberösterreich und Steiermark noch mehr TV-Sender verbreiten und auch das HD-Angebot erhöhen.

Regionale Sender

Konkret bedeutet dies für die Antennen TV-Haushalte im Großraum Linz, dass die regionalen TV-Sender LT1, WT1, dorf tv und RTV in einem noch größeren Gebiet verbreitet werden können. Zusätzlich sollen die österreichweiten Programmangebote von oe24, Schau TV und Bibel TV erstmals in dieser Region gesendet werden. Auch in Graz-Umgebung sowie der Süd-Ost-Steiermark werden für den Fall des Lizenzzuschlages an die ORS comm neue TV-Sender mittels MUX C empfangbar sein. Dazu gehören der Regionalfernsehsender Kanal 3, Schau TV, Bibel TV sowie oe24.

Insgesamt verfügt die ORS österreichweit über 400 Sendestandorte. Die terrestrische TV-Plattform simpliTV versorgt derzeit bereits rund 420.000 TV-Kunden.

Digital-News aus der Branche in Ihr Postfach

updatedigital.at hat viele Ausprägungen mit einem Ziel: Die österreichische Digital-Marketing-Branche bestmöglich zu versorgen. Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und erhalten Sie einmal pro Tag eine Übersicht mit den aktuellsten Nachrichten der Digital-Branche.

Newsletter abonnieren