Ocean Maps übernimmt Taucher-App Reef Interactive.

Die optimierte App Reef Interactive bietet virtuelle Tauchgänge dank 3D Unterwasserkarten

Das österreichische Unternehmen Ocean Maps übernimmt mit sofortiger Wirkung die Taucher-App Reef Interactive und bringt gleichzeitig eine neue Version heraus. © Ocean Maps

Das Salzburger Unternehmen Ocean Maps übernimmt mit sofortiger Wirkung die Taucher-App Reef Interactive. Eine neue, optimierte Version bietet dabei die weltweit ersten 3D Unterwasserkarten für Hobby-/ Sportler als auch für kommerzielle Einsatzgebiete. In vier verschiedenen Darstellungsweisen können Riffe oder berühmte Wracks erkundet werden. Mit erweitertem Content wird Reef Interactive ab sofort auf unterschiedlichen Endgeräten erlebbar.

Erhöhte Sicherheit und bessere Darstellung

Durch den Einsatz neuer Sonare, Logger und Visualisierungs-Software werden die unter Wasser Gegebenheiten noch präziser dargestellt und unterschiedlichste Proben entnommen. Somit könnten für E-Wirtschaft, Trinkwasserversorgung oder Bauwirtschaft aufwändige Tauchgänge ersetzt werden. 

Für Taucher allgemein soll es hingegen nicht um die Vermeidung von Tauchgängen, sondern um eine verbesserte Vorbereitung und damit erhöhte Sicherheit gehen: „Mit dieser Übernahme bündeln wir zwei Geschäftsfelder, die beide von der innovativen Technologie hinter den weltweit ersten interaktiven 3D-Unterwasserkarten profitieren. Wir bieten damit Freizeitsportlern und Unterwasser-Profis gleichermaßen state of the art-Visualisierungen, die für besseres Verständnis der Bedingungen und damit mehr Sicherheit unter Wasser sorgen“, so Geschäftsführer Thomas Nemetz von Ocean Maps.

Digital-News aus der Branche in Ihr Postfach

updatedigital.at hat viele Ausprägungen mit einem Ziel: Die österreichische Digital-Marketing-Branche bestmöglich zu versorgen. Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und erhalten Sie einmal pro Tag eine Übersicht mit den aktuellsten Nachrichten der Digital-Branche.

Newsletter abonnieren