Oath testet neue mobile Werbeformate.

Zum Start des Mobile World Congress in Barcelona startet Oath, eine Tochtergesellschaft von Verizon, neue innovative Werbeformate.

Vier neue Werbeformate testet Oath. © Oath

Das Unternehmen setzt damit weitere wichtige strategische Akzente, die das eigene Ad-Portfolio über alle Bereiche hinweg erweitern. Mit einem Mobile-Anteil von fast 70 Prozent aller Werbe-Interaktionen, hat sich Oath das Ziel gesetzt, den Usern auf mobilen Geräten eine noch bessere Ad-Experience zu bieten. Oath rückt die Bereiche Mobile und Video deshalb stärker in den Fokus. Die zusätzlichen Formate erzielen eine bessere Ad-Experience im Mobile Advertising, von denen auch Werbetreibende profitieren.

In diesen Bereichen testet Oath:

Augmented Reality (AR): RYOT, Kreativ- und Content-Studio von Oath, entwirft interaktive Mobile Ads, die Storytelling-Content von Unternehmen auf ein neues Level heben: Nutzer können mit nur einem Klick in das AR-Content-Erlebnis eintauchen. Zum Beispiel über einen Button in Yahoo-Mail. Basis für das AR-Werbeformat sind von Yahoo Gemini entwickelte Technologien. Oath arbeitet zurzeit in den USA mit Firmen wie „The Home Depot” und „Pottery Barn” zusammen, um dieses Format zu testen.

Native: Dieses ebenfalls von Yahoo Gemini mitentwickelte neue mobile Fullscreen-Format setzt der Kreativität von Werbetreibenden keine Grenzen und steigert die Interaktion mit den Nutzern. Die Werbung wird auf allen mobilen Apps von Oath ausgespielt. Dazu gehören unter anderem: Yahoo Finanzen, Yahoo Sport und Yahoo Wetter.

Utility: Einen echten Mehrwert für User schafft dieses neue Ad-Format: App-User können Coupons oder Angebote aus der Anzeige direkt in ihrer mobilen Brieftasche speichern. Hat ein Kunde ein Angebot gespeichert, können Unternehmen ihn später auf dem Smartphone-Lockscreen über weitere Deals informieren.

Social: Ein interaktives Format, das die Markenbotschaft über den Newsfeed des Users hinausträgt. Möglich wird das durch die Verknüpfung von Fotos, Videos und persönlichen Hashtags mit Premium-Content.

Zusammen mit weltweit führenden Unternehmen testet Oath die neuen Werbeformate ab sofort in Deutschland, Frankreich, Italien, Großbritannien, Spanien, Kanada und Singapur. Mit dem breiten Portfolio an Medien- und Technologiemarken erreicht Oath eine Milliarde Menschen auf der ganzen Welt.