Neue Finderly-App: Shpock.

Shpock, ein mobiler Flohmarkt ohne zusätzliche Gebühren, sortiert Gegenstände nach Entfernung.

Finderly launcht neue App Shpock © Shpock Werbeplanung.at

Das Wiener StartUp Finderly launchte vergangenen Montag die neue App Shpock – kurz für “Shop in your pocket“.

Diese ermöglicht das Durchstöbern, Kauf und Verkauf von verschiedenen Dingen auf einem mobilen Flohmarkt. Angebotene Gegenstände werden sortiert nach Entfernung vom eigenen Standort angeführt. Einzelnen Usern kann auch gefolgt werden. Nach der Registrierung kann man ein Foto des Gegenstands, den man verkaufen möchte, machen, Titel und Beschreibung hinzufügen und Preis festlegen. Das Angebot kann auch auf Facebook und Twitter, per SMS oder Email geteilt werden.

Vor allem war es wichtig, die Kommunikation zwischen Käufer und Verkäufer einfach zu gestalten. Zusätzliche Kosten fallen weder für Käufer noch für Verkäufer an.

Armin Strbac von Finderly ist vom Konzept der App überzeugt: "Ich bin leider schon in einem Betrugsfall auf einer anderen großen Plattform verwickelt worden. Seitdem suche ich nur noch Angebot in meiner Nähe, die ich selber abholen kann. Shpock vereinfach dies deutlich und das Stöbern macht richtig Spaß."

Die App ist im für iOS App Store sowie für Android im Google Play Store kostenlos erhältlich.

 

 

 





Digital-News aus der Branche in Ihr Postfach

updatedigital.at hat viele Ausprägungen mit einem Ziel: Die österreichische Digital-Marketing-Branche bestmöglich zu versorgen. Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und erhalten Sie einmal pro Tag eine Übersicht mit den aktuellsten Nachrichten der Digital-Branche.

Newsletter abonnieren