Krone-ePaper verdoppelt Abo-Stand.

Mediaprint weist für die Entwicklung des Krone-ePaper-Abo-Standes eine "enorme Steigerung" aus.

Horst Pensold, Leiter Sales & Service Krone und Kurier in der Mediaprint, verbucht eine Steigerung der Krone-ePaper-Abo-Zahl auf "mehr als 20.000". © Mediaprint

"Mehr als 20.000 ePaper der Medienmarke Krone werden aktuell im Abonnement bezogen", beziffert Horst Pensold, Leiter Sales & Service Krone und Kurier in der Mediaprint, die Entwicklung dieses Konzern-Produktes. Er spricht von einer "enormen Abo-Steigerung in den letzten 12 Monaten".  Pensold: "Innerhalb Jahresfrist konnte die Anzahl der Krone-ePaper-Abonnenten annähernd verdoppelt werden."

Die Ende 2016 gelaunchte neue Version der ePaper-App ermöglicht ihren Nutzern Zugriff auf alle Regionalausgaben und Beilagen der Kronen Zeitung. Sie ist für Smartphones, Tablets und PCs optimiert und auf bis zu drei Endgeräten gleichzeitig nutzbar. Ein weitere Anreiz für die Vermarktung sowie zusätzliche Leistungsmerkmale sind der Zugang zum Krone-Archiv, die Merkliste und die Stichwortsuche. Die tägliche ePaper-Ausgabe ist ab 5.00 Uhr früh verfügbar.

Pensold skizziert die Nutzung: "Das Krone-ePaper - wie auch die Printausgabe - bereits früh am Morgen zum Nachrichten-Update genutzt. User-Peak im Tagesverlauf ist von Montag bis Freitag schon um 6 Uhr. Samstags wird das ePaper sehr häufig bereits um 7 Uhr genutzt." Die Vormittags-Nutzer lesen das ePaper "immerhin fast 20 Minuten".

Der Mediaprint-Manager resümiert: "Es ist uns gelungen, mit dem ePaper die Stärken von Print und Digital gekonnt auszuspielen. Das kommt insbesondere bei den Digital Immigrants an, die wir so als habitualisierte Zeitungsleser optimal in die digitale Nutzung führen können."

Stux - Pixabay.com
11. Oktober 2017

Fast alle spielen Video-Games. GfK Austria kommt zum Ergebnis, dass 4,9 Millionen Menschen in Österreich sich Zeit mit Pokémon Go & Co …

Events

Alle Events anzeigen »