Google dementiert China-Pläne.

Google-Chef Sundar Pichai hat im Rahmen einer vierstündigen Anhörung vor US-Abgehordneten zu den angeblichen China-Plänen geäußert.

© Google: Wir haben keine Preisliste Werbeplanung.at

Im Zuge der Anhörung meinte Pichai, dass es "aktuell keine Pläne für China" gebe. Zugegeben hat der Google-Chef hingegen, dass rund 100  Software-Ingenieure an einem Prototyp gearbeitet hätten. Mit dem sogenannten Projekt Dragonfly habe Google jedoch nur ausprobieren wollen, wie eine zensierte Google-Version funktionieren könnte. Nachdem das Projekt im August bekannt wurde gab es bekanntlich heftige Kritik an Google. 

>> Nächster Artikel: Medien profitieren von Social-Media-Krise

.

 

 

Digital-News aus der Branche in Ihr Postfach

updatedigital.at hat viele Ausprägungen mit einem Ziel: Die österreichische Digital-Marketing-Branche bestmöglich zu versorgen. Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und erhalten Sie einmal pro Tag eine Übersicht mit den aktuellsten Nachrichten der Digital-Branche.

Newsletter abonnieren
Boston Consulting Group
18. März 2019

Im Interview mit updatedigital.at spricht Roman Friedrich, Telekomexperte der Boston Consulting Group, über die Vergabe der 5G-Lizenzen, …