„Wir wollen einen Weltstandard schaffen“.

Der Radiomacher Florian Novak gewann für die App Tonio den Medien-Zukunftspreis 2015 in der Kategorie „Zukunftsweisende Medienunternehmen und ihr Medium“. Wie man Tonio als werbetreibendes Unternehmen nutzen kann, erklärt er im Interview

LoungeFM-Gründer und -Geschäftsführer Florian Novak: „Am Beginn stand die Frage: Was wäre, wenn über das Radioprogramm ein Gutschein oder eine Webseite direkt auf das Smartphone übertragen werden können?“ © Novak Florian Werbeplanung.at

Werbeplanung.at: Sie haben im Rahmen der Österreichischen Medientage für Ihre App Tonio den Medien-Zukunftspreis 2015 in der Kategorie „Zukunftsweisende Medienunternehmen und ihr Medium“ gewonnen. Was bedeutet Ihnen, als etabliertem Medienunternehmer, der Gewinn des Medien-Zukunftspreises?

Florian Novak: Der Medien-Zukunftspreis ist inmitten der Branchen-Nabelschau der Medientage und dem oft nostalgisch verklärten Blick in den Rückspiegel der guten alten Zeit, ein extrem positiver und konstruktiver Impuls für den wichtigen Blick nach vorn: in die Medienwelt von morgen – und für uns eine große Anerkennung!

Werbeplanung.at: Wie kam es zur Entwicklung von Tonio? Welche Überlegungen standen dahinter?

Novak: Die Grundidee ist simpel. Am Beginn stand die Frage: Was wäre, wenn über das Radioprogramm ein Gutschein oder eine Webseite direkt auf das Smartphone übertragen werden können? Diese Möglichkeit offeriert nun Tonio mit unserer innovativen Technologie, nun liegt der Ball bei den Radio- und TV-Sendern.

Werbeplanung.at: Was ist das Herausragende und was sind die zentralen Features von Tonio?

Novak: Das Radio, der TV-Sender kommuniziert direkt und unhörbar mit dem Smartphone, bei Bedarf auch live.

Werbeplanung.at: Welche Ziele verfolgen Sie mit Tonio?

Novak: Wir wollen einen Weltstandard schaffen für die Übermittlung von Informationen über TV und Radio auf das Smartphone!

Werbeplanung.at: War Tonio eine einmalige Sache oder haben Sie in Sachen Appentwicklung oder Technologienentwicklung im weitesten Sinne Blut geleckt?

Novak: Es ist jedenfalls einzigartig und wir fokussieren uns darauf in den kommenden Jahren.

TVSmiles
20. Juni 2017

Die Dating-Plattform Lovoo baut die Monetarisierungsplattform Kwizzad in seine App ein und erweitert dort das Zahlungsangebot.