Celum launcht Marktplatz für Integrationslösungen.

Das Unternehmen richtet einen eigenen Marktplatz ein, um die Integration digitaler Assets in andere Marketing-Tools zu erleichtern.

Gerd Laski, Director Partnermanagement Celum: "Mit dem Marktplatz werden sinnvolle Synergien geschaffen, die Unternehmen Effizienz- und Produktivitätssteigerungen bescheren."  © Celum

Das in Linz beheimatete Software-Unternehmen Celum erweitert seine Service-Palette rund um seine Digital Asset Management (DAM)-Leistungen. Um die Effizienz von Marketing-Teams, die mit dem DAM-System des Unternehmens arbeiten, zu erhöhen, wurde nun ein eigener Marktplatz für Extensions und Connections eingerichtet. Dort sind alle Verbindungen zu im Marketing eingesetzten Dritt-Systemen "lagernd". 

In der Content-Produktion, -Distribution und im - Management werden viele unterschiedliche Tools und Systeme verwendet. Ein Content Managemen System für eine Website, ein Social Media Dashboard für die Steuerung der Kommunikationsmaßnahmen auf Facebook, etc. und dann eventuell auch noch eine E-Commerce-Plattform zum Webshop-Betrieb. Müssen diese Systeme mit dem Celum DAM vernetzt werden, um einen stringenten Content-Workflow zu ermöglichen, stehen diese Schnittstellen-Services des neuen Marktplatzes zur Nutzung bereit. 

Auf dem Marktplatz werden Connectoren und Extensions zu Hootsuite, FirstSpirit, zu PIM-Systemen wie SAP Hybris und Informatica, zu CMS-Lösungen wie Microsoft Sharepoint, Sitecore oder Wordpress und bis zu Video-Plattformen wie Movingimage angeboten. Dessen Portfolio soll, so Celum, um Anbindungen zu Microsoft Azure, Akamai, Drupal, Magento, Magnolia, Salesforce, Stibu und Typo3 erweitert werden. 

 

BVDW
14. Dezember 2017

Spiegel Media und Adition testen die Online-Werbe-Metrik Cost-per-Hour, die bessere Wirkungsauskunft und höhere Vermarktungsergebnisse …

Events

Alle Events anzeigen »