Austria Kiosk bekommt Empfehlungssystem.

Der digitale Zeitungsstand baut seine Nutzbarkeit mit einer Design-Optimierung und Zusatz-Feature weiter aus.

Das Austria Kiosk will mehr Lesevergnügen bieten und höhere Verweildauer sowie intensivere Nutzung generieren. Dafür wurden verschiedene Ebenen des digitalen Zeitungsstandes jetzt optimiert.  © Marco Govel - Westend61 - Picturedesk.com

Besser und intensivere Nutzung, höhere Verweildauer und deutlich größeres Lese-Vergnügen. Auf diese Ziele wird der digitale Zeitungsstand Austria Kiosk laufend hinoptimiert. Jetzt wurde der Medien-Marktplatz und -Vertriebsort mit einem auf die mobile Nutzung ausgerichteten Design sowie Feature, die die Gesamtnutzung erhöhen, ausgestattet. 

Das Inhaltsangebot der, wie es heißt, "mehr als 300 Tageszeitungen, Magazinen und Zeitschriften" kann nun auch in Form von Einzel-Artikel bezogen werden. Dazu wurde eine Empfehlungssystem installiert, das sich aus persönlichen Interessen von Nutzern und Lese-Tipps von Redaktionen der vertretenen Medien-Titel speist. Weiters liefert die sogenannte Trending-Rubrik jenen Medien-Content, der über soziale Netzwerke "besonders oft geteilt, geliked und kommentiert" wird. Im Zuge dieser letzten Optimierungsphase wurde auch an der Nutzungsqualität der Austria-Kiosk-Medien in der dazugehörigen Android- und iOS-App gearbeitet. 

Maggyone - Pixabay.com
07. Februar 2018

Vogue Deutschland erweitert seine digitalen Medien-Services mit einem Alexa Skill, der Horoskope zum Hören liefert.

LoboStudio Hamburg - Pixabay.com
06. Februar 2018

WhatsApp liegt als App im Hinblick auf Bekanntheit und Nutzung vor Facebook und Instagram zeigt eine für Österreich gemachte Studie.

Events

Alle Events anzeigen »