300-Millionen-Dollar-Neujahrstag 2018.

Von 24. Dezember 2017 bis 1. Jänner 2018 klingelte die Kasse im App-Store von Apple.

300 Millionen Dollar Umsatz am 1. Jänner 2018 komplettierten eine für Apple erfolgreiche Geschäftswoche, die am 24. Dezember 2017 begann und dem Konzern 890 Mio. Dollar Umsatz im App-Store bescherten.  © Apple Inc. - Slashgear.com

In der Zeit vom 24. Dezember 2017 bis 1. Jänner 2018 erwirtschaftete Apple, nach eigenen Aussagen, mit dem App-Store einen Umsatz von "über 890 Millionen US-Dollar". Davon wurden alleine am Neujahrstag 2018 "300 Millionen Dollar" lukriert. Der Konzern klassifiziert diesen Umsatz am 1. Jänner als "neuen Rekord und bisher umsatzstärksten Tag" des seit September 2017 neugestalteten App-Stores.

Phil Schiller, Senior Vice President Worldwide Marketing von Apple, erklärt im Zuge der Bekanntgabe dieser App-Store-Zahlen, dass "iOS-Entwickler 2017 26,5 Milliarden Dollar und über 30 Prozent mehr als 2016 verdienten". 

Der App-Store läuft seit vergangenem September auf iOS 11. Am 21. Dezember kehrte Pokémon GO an die Spitze der App-Store-Charts zurück und profitiert von Augmented-Reality-Funktionen, die auf Apples ARKit Framework aufbauen. Laut dem Konzern stehen im Store und in allen Kategorien "fast 2.000 ARKit-fähige Apps" zur Verfügung. Die gefragtesten AR-Apps sind CSR Racing 2, Stack AR, 8 Ball - Kings of Pool, die Shopping-Apps Amazon und Wayfair, die Bildung-Apps Night Sky sowie Thomas & Fruende sowie die Social Media-Apps Pitu und Snapchat

Digital-News aus der Branche in Ihr Postfach

updatedigital.at hat viele Ausprägungen mit einem Ziel: Die österreichische Digital-Marketing-Branche bestmöglich zu versorgen. Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und erhalten Sie einmal pro Tag eine Übersicht mit den aktuellsten Nachrichten der Digital-Branche.

Newsletter abonnieren
Sky/Netflix
13. November 2018

Ab 15. November kommt Netflix zu Sky Q – und damit ein völlig neues Programmpaket: Entertainment Plus. Sky Kunden in Österreich und …

Screenshot vienna.at
12. November 2018

Trotz deutlich ruhigerer Nachrichtenlage kann das Stadtportal vienna.at in der aktuellen Österreichischen Web Analyse (ÖWA) im Vergleich …