willhaben: Auto-Preisspiegel der gängigsten Modelle in Österreich.

Mehr als 200.000 Anzeigen der Marken Audi, BMW, Mercedes, Skoda und VW untersucht


© PublicDomainPictures

Ein wesentlicher Anteil des breiten Auto-Angebotes auf willhaben umfasst die Marken Audi, BMW, Mercedes, Skoda und VW. Das spiegelt auch die Vorlieben der heimischen Autowelt wider, sind doch diese Marken laut einer vor kurzem von willhaben gemeinsam mit Marketagent durchgeführten Studie auch unter den begehrtesten Fahrzeug-Marken in Österreich zu finden.

Nun präsentiert willhaben einen aktuellen Preisspiegel, der die durchschnittliche Angebotspreisgestaltung für Modelle dieser Marken zeigt. Der Überblick deckt vom Neuwagen über Jahreswagen bis zu Gebrauchtwagen den Gesamtbestand auf willhaben ab und nimmt Bezug auf Erstzulassungsjahr und Kilometerstand des Fahrzeugs.

Der Analyse liegen mehr als 200.000 Anzeigen der Marken Audi, BMW, Mercedes, Skoda und VW zu Grunde, die zwischen dem 1. September 2018 und dem 28. Februar 2019 auf willhaben zu finden waren.

Rund 15.000 Euro für ein Zulassungsjahr mehr oder weniger

Speziell bei Premium-Fahrzeugklassen ist ein Zulassungsjahr auf oder ab teilweise bis zu 15.000 Euro wert. Falls es das jeweilige Budget zulässt, können hier neben den Vorzügen des jüngeren Autos auch noch mögliche Herstellergarantien und Gewährleistungs-Themen ein Anreiz sein.

 

Marke Modell Erstzulassung Durchschnittlicher Preis
BMW 5er-Reihe 2019 72.740
Audi A6 2019 69.783
Mercedes E-Klasse 2019 65.145
Mercedes E-Klasse 2018 62.510
BMW 5er-Reihe 2018 59.267
Audi A6 2018 54.338
Mercedes E-Klasse 2017 52.845
BMW 5er-Reihe 2017 50.329
Audi A4 2019 47.723
Mercedes C-Klasse 2019 47.544
Mercedes C-Klasse 2018 46.363
Audi A6 2017 43.453
Audi A4 2018 42.447
BMW X1 2019 40.410
BMW 3er-Reihe 2018 40.335
BMW 3er-Reihe 2019 39.445
Mercedes C-Klasse 2017 39.010
BMW X1 2018 37.014
Mercedes A-Klasse 2019 35.615
BMW X1 2017 33.123
Skoda Karoq 2017 32.990
Mercedes A-Klasse 2018 32.481
Audi A4 2017 31.724
Audi A3 2018 31.579
BMW 3er-Reihe 2017 31.373
Skoda Karoq 2019 30.230
Skoda Octavia 2019 29.690
Audi A3 2019 29.614
Skoda Karoq 2018 28.054
VW T-Roc 2019 26.842
VW T-Roc 2017 26.817
Skoda Octavia 2018 26.612
VW Golf 2019 26.565
Audi A3 2017 25.935
Mercedes A-Klasse 2017 25.343
VW T-Roc 2018 25.233
VW Golf 2018 24.020
Skoda Octavia 2017 21.733
VW Golf 2017 20.135
VW Polo 2018 15.279
Skoda Fabia 2019 14.771
Skoda Fabia 2018 14.683
VW Polo 2019 14.371
VW Polo 2017 12.965
Skoda Fabia 2017 12.525

 

Gefahrene Kilometer wiegen je nach Marke unterschiedlich
Ein VW Golf mit weniger als 10.000 km am Tacho verliert durchschnittlich 2.000 Euro pro Zulassungsjahr an Wert. Das zeigt ein Vergleich der durchschnittlichen Angebotspreise von VW Golf-Erstzulassungen der Jahre 2019, 2018 und 2017.

Beim BMW X1 beträgt der jährliche Wertverlust schon mehrere tausend Euro. Im absoluten Spitzenfeld - bei der 5er Reihe von BMW oder dem Audi A6 mit jeweils 0-10.000 km - liegen die Preisabschläge pro Jahr bei rund 10.000 Euro und mehr.

Farben
Die dominierenden Farben der im betreffenden Zeitraum angebotenen Fahrzeuge waren schwarz, weiß und grau. Diese Farben machten rund drei Viertel des gesamten Angebotes aus. Auf den Plätzen folgten noch blau und rot.

Gesamtangebot
Insgesamt wurden im Betrachtungszeitraum mehr als 100.000 Volkswagen, jeweils rund 60.000 Mercedes, BMW und Audi sowie mehr als 20.000 Skoda auf willhaben angeboten. Zum Zeitpunkt der Untersuchung stellten rund 40.000 Anzeigen für einen VW Golf den größten Anteil am Gesamtangebot. Am zweitstärksten waren die BMW-Modelle der 3-er Reihe mit knapp 21.000 Anzeigen vertreten, gefolgt von den knapp 20.000 Inseraten für das Modell Audi A4. 

Methodik
Der Analyse liegen mehr als 200.000 Anzeigen für Autos der Marken Audi, BMW, Mercedes, Skoda und VW zu Grunde, die zwischen dem 1. September 2018 und dem 28. Februar 2019 auf willhaben zu finden waren.

Digital-News aus der Branche in Ihr Postfach

updatedigital.at hat viele Ausprägungen mit einem Ziel: Die österreichische Digital-Marketing-Branche bestmöglich zu versorgen. Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und erhalten Sie einmal pro Tag eine Übersicht mit den aktuellsten Nachrichten der Digital-Branche.

Newsletter abonnieren