Weihnachten 2018: Kekserl, Christkind und Last Christmas.

90 % der Österreicher feiern heuer Weihnachten, mehr als 80 % freuen sich auf das Fest. Nur rund 50 % backen selbst Weihnachtskekse, aber fast 90 % haben vor, welche zu essen. 7 von 10 stellen sicher einen Christbaum auf, bei deutlicher Mehrheit bringt Christkind die Geschenke. Rund 30 % schicken Weihnachtsgrüße mit der Post, fast 60 % per Mail und 70 % via SMS/Messenger.

© Pixelio / Claudia Hautumm

willhaben hat Anfang Dezember 1.500 User zu ihren Weihnachtsplänen bzw. Vorlieben rund um das bevorstehende Fest befragt: Die überwältigende Mehrheit (88,8 %) gibt an, heuer Weihnachten sicher bzw. eher feiern zu wollen. 80,3 % sind laut eigenen Angaben auch sehr bzw. eher in Vorfreude auf das Fest.

Die fleißigsten und großzügigsten Schenker

Die fleißigsten Einkäufer sind dieses Jahr die Steirer. Acht von Zehn haben schon Geschenke, oder werden diese in der nächsten Zeit noch besorgen. Am spendabelsten ist 2018 aber ein ganz anderes Bundesland: das Burgenland. Die Burgenländer sind dieses Jahr am großzügigsten, rund 54 % der Befragten geben an, mehr als 300 € für Weihnachtsgeschenke auszugeben. Der weihnachtliche Last-Minute-Einkauf wiederum kommt in Wien am häufigsten vor.

Second Hand im Trend

Im Sinne der Nachhaltigkeit gewinnen Second Hand-Geschenke zunehmend an Attraktivität: Rund die Hälfte der Befragten kann sich vorstellen, zu Weihnachten gebrauchte Dinge zu verschenken. In den letzten Jahren wurden übrigens die Wiener am häufigsten mit Second Hand beschenkt. Insgesamt hat mehr als 89 % der Beschenkten das 2nd-Hand-Weihnachtsgeschenk auch gefallen.

Christkind & Kekserl

Etwa 50 % der Befragten geben an, selbst aktiv Weihnachtskekse zu backen bzw. dabei zu helfen. Am fleißigsten sind hier die Steirer und Kärntner. Die Kekserl essen wollen hingegen rund 90 % sicher bzw. eher. Den festesten Vorsatz dazu haben heuer übrigens die Oberösterreicher. Auch die Frage, wer die Geschenke bringen wird, ist sehr eindeutig beantwortet: Bei rund 60 % der Befragten bringt das Christkind am 24. Dezember die Packerl. Etwas mehr als 3 % präferieren den Weihnachtsmann, bei etwa 35 % der Befragten ist das generell kein Thema unterm Christbaum.

Christbaum & Last Christmas

Für knapp 70 % steht bereits fest, dass heuer ein Christbaum aufgeputzt werden wird, weitere 6,8 % geben an, eher schon einen Christbaum aufstellen zu wollen. Am Weihnachtsklassiker „Last Christmas“ von Wham! scheiden sich da traditionell schon eher die Geister, rund 40 % lieben das Lied, knapp 18 % halten es hingegen gar nicht aus. 38 % sehen das emotionslos und votierten für „mir egal“. Kennen tut es aber so gut wie jeder, denn nur 3,3 % der Befragten war der Song kein Begriff.

SMS & Email lösen klassische Weihnachtskarte ab

Die klassischen Weihnachtsgrüße verlagern sich laut Umfrage immer mehr ins Internet bzw. aufs Smartphone: Während nur etwa 30 % sicher bzw. eher zu Briefpapier oder Postkarte greifen werden, haben etwa 60 % sicher bzw. eher vor, Weihnachtsgrüße via Email zu verschicken. Ein Ausreißer sind dabei die Tiroler, hier wird ein gutes Drittel sicher auch postalische Weihnachtsgrüße verschicken. Die klare Nummer eins sind aber im ganzen Land SMS bzw. Messenger: Knapp 70 % geben an, sicher bzw. eher ihre Weihnachtsgrüße auf diese Weise auf die Reise zu schicken.

Über die Umfrage 

willhaben hat Anfang Dezember 2018 rund 1.500 Personen in ganz Österreich ab 14 Jahren online zu ihren Vorlieben und Gewohnheiten rund um das Thema Weihnachtsgeschenke befragt.

Digital-News aus der Branche in Ihr Postfach

updatedigital.at hat viele Ausprägungen mit einem Ziel: Die österreichische Digital-Marketing-Branche bestmöglich zu versorgen. Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und erhalten Sie einmal pro Tag eine Übersicht mit den aktuellsten Nachrichten der Digital-Branche.

Newsletter abonnieren