Tierliebe, Fleischverzicht und Vegini.

Tiere spielen die Hauptrolle in der Marktkommunikation für die Marke Vegini. Deren Kreativarbeit stammt von Reichl und Partner.

Reichl und Partner macht die unter der Marke Vegini vermarkteten veganen Lebensmittel schmackhaft. Die Agentur stellt Tiere in den Mittelpunkt der Marktkommunikation.  © Reichl und Partner

VeggieMeat, ein im niederösterreichischen Mostviertel ansässiges Unternehmen das vegane Lebensmittel auf Basis von Erbsen-Protein erzeugt, geht mit seiner Marke Vegini in die Offensive. Deren Kommunikation dreht sich um Tierliebe. 

© Reichl und Partner
"Ich liebe Huhn - deshalb ess ich vegini", heißt es auf einem der Sujets. Diese Aussage kommt von einer Frau, die ein Huhn trägt. In weiteren Sujets sind ein Ferkel, ein Truthahn und ein Kalb zu sehen. Die abgebildeten Tiere haben auch Namen: Ferkel Beppa, Henne Brownie, Kalb Reserl und der Truthahn Sir Eduard standen für die VeggieMeat-Kampagne vor der Kamera.

© Reichl und Partner
Die Kommunikationsarbeit stammt von Reichl und Partner. Dieser neue Marken-Auftritt, teilt die Agentur mit, soll "die Massentierhaltung und die damit verbundenen gesundheitlichen Risiken für den Menschen thematisieren". Rainer Reichl, CEO der Agentur-Gruppe, dazu: "Der Aufhänger der Kreativlinie ist Tierliebe. Aber in einem unerwarteten Doppelsinn, der durchaus auch Fleischesser ansprechen wird". 

Die Agentur ist für Corporate Design des Unternehmens, die Kampagne, die Vegini-Website und weiteren Online-Maßnahmen, wie in sozialen Medien, sowie für die PR verantwortlich. 

Vegini ist derzeit in verschiedenen Vertriebslinien des österreichischen Lebensmittel-Handels gelistet. 

Digital-News aus der Branche in Ihr Postfach

updatedigital.at hat viele Ausprägungen mit einem Ziel: Die österreichische Digital-Marketing-Branche bestmöglich zu versorgen. Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und erhalten Sie einmal pro Tag eine Übersicht mit den aktuellsten Nachrichten der Digital-Branche.

Newsletter abonnieren
Hofschläger / Pixelio.de
05. Dezember 2018

Am 9. Dezember 1968 stellte Douglas Engelbart die erste Computermaus vor. 6 von 10 Bundesbürgern nutzen einen Desktop-PC mit Maus.