T-Mobile und tele.ring verteidigt.

MediaCom Vienna bewährte sich in der Vergangenheit. Die Agentur konnte den Etat verteidigen und behält ihn.

Thomas Mayer, Werbeleiter T-Mobile Austria, vereinbarte mit den beiden MediaCom Vienna-Managern Andreas Vretscha (CEO) und Omid Novidi (COO) die Verlängerung der bestehenden Zusammenarbeit. © MediaCom Vienna

Die grundlegende Neuausrichtung der internationalen Media-Aktivitäten der Deutschen Telekom führten auch zur Ausschreibung des Media-Etats von T-Mobile Austria für die Marken T-Mobile und tele.ring.

Etat-Halter MediaCom Vienna durfte sich einer Wettbewerbspräsentation stellen, in der Full-Service-Mitbewerber und Spezial-Agenturen um das Media-Business der beiden Brands mit boten. Wesentlicher Bestandteil des Ausschreibungsverfahrens waren, laut MediaCom Vienna, "zahlreiche Collaboration Workshops", die als "innovative Art agenturen-übergreifender Zusammenarbeit" verstanden werden sollen. 

Der Etat-Halter konnte sich letztendlich gegen den antretenden Mitbewerb durchsetzen. Die entscheidenden Argumente kamen, laut Agentur, "in der Thought Leadership Session aus den Themen Agility, Collaboration, Data Driven Transparency und Simplicity". 

 

geralt - Pixabay
25. April 2018

Für die meisten Kunden beginnt die Customer Journey schon bei der Suche nach einem bestimmten Produkt im Netz. Mit den richtigen SEO-…

A1 / Presstige
23. April 2018

Österreichs Telekommunikationsanbieter A1 setzt auf die Erfahrung der Press Asset Management (PAM) Lösung PResstige. Das Team rund um A1 …

Events

Alle Events anzeigen »