Eine Liebeserklärung an SEO.

Beim Branchenevent SEOkomm betonte Keynote Speaker Marcus Tandler die Wichtigkeit von Social Sharing für das Suchmaschinenranking.

Mit einer "Liebeserklärung an SEO" startete heute Vormittag die Konferenz SEOkomm in Salzburg. Marcus Tandler, Geschäftsführer des Beratungsunternehmens Tandler Doerje Partner sprach in seiner Keynote über neue Entwicklungen im Search-Bereich. Viele alte Praktiken funktionieren heute nicht mehr, gab er zu bedenken. Immer sichtbarer werde der Einfluss von Links in Social Media-Kanälen für die Rankings. "Facebook Shares haben eine bessere Auswirkung auf Rankings als Links", so Tandler. Das heiße nicht, dass Social Mentions wichtiger als Links seien. Eine Seite, die gut linkt, werde auch gut geshared. Außerdem betonte der SEO-Experte: "Mehr als die Hälfte des Webs findet nicht im Social Web statt. Gesundheits- und Finanzthemen sind zum Beispiel im Social-Bereich sehr schwer zugänglich."

Google bewertet die Social Shares nach bestimmten Kriterien. Wichtig sei laut Tandler unter anderem die "Diversity" - die Anzahl der "Unique Sources". So werden zum Beispiel Links, die unabhängig voneinander auf Twitter geteilt werden besser bewertet als Retweets. Maßgeblich ist auch die Interaktion, die die Qualität und Quantität von Shares ausmacht. "Werden geteilte Links auf Twitter nicht geklickt, obwohl man viele Follower hat, hat das negative Auswirkungen. Social Spam ist noch leichter zu identifizieren als Link Spam." Um durch Social Media das Ranking auf Google positiv zu beeinflussen, seien also die Qualität der geteilten Inhalte und die Personen, mit denen jemand interagiert, ausschlaggebend. "Von der Domain Authority gehen wir jetzt hin zur Author Authority", fasst Keynote Speaker Tandler diese Tendenz zusammen. Ein wichtiger Faktor ist dem Berater zufolge auch weiterhin der Content: "Generieren Sie High Quality Content!" Abschließend hatte der Referent einige Bonus-Tipps für die SEOkomm-Besucher parat. Für qualitatives Linkbuilding empfiehlt er unter anderem die Plattform Help A Reporter Out, auf der Journalisten nach Quellen und Experten suchen. Ein weiterer Geheimtipp ist laut Tandler - noch - Pinterest. Die Hauptnutzerschaft dieses Portals ist weiblich, "was sehr gut ist, denn Frauen sind sharefreudiger", so der Search-Experte. 

De'Longhi
14. September 2017

De'Longhi setzt auf Kaffeemomente als zentrales Marken-Merkmal und transferiert die laufenden Social-Media-Kommunikation dazu in die …

Events

Alle Events anzeigen »