Salzburg AG macht interne Kommunikation mobil.

Über die App mia informiert das Energie- und Infrastruktur-Unternehmen alle Mitarbeiter über Neuigkeiten und interne Entwicklungen.

Leonhard Schitter (Vorstand Salzburg AG), Michelle Strachwitz-Camminetz (Loop New Media) und Stefan Ornig (movea marketing) realisierten gemeinsam mia, die Mitarbeiter-Information-App der Salzburg AG.  © LOOP - movea

Die Salzburg AG erweitert die internen Kommunikationsmittel mit der Mitarbeiter-Informations-App mia. Die rund 2.200 Beschäftigten des Energie- und Infrastruktur-Unternehmens werden damit über relevante interne und betriebsnotwendige Entwicklungen und Themen informiert. 

Das Unternehmen will mit mia "schnell, transparent und digital" und unter Berücksichtigung von Dienstnehmern, die ohne permanenten Computer-Arbeitsplatz im Unternehmen tätig sind, informieren. Die Inhalte, die über die App kommuniziert werden, sind "Hintergründe zu Produkten, Neuigkeiten aus dem Unternehmen, Termine und Veranstaltungen sowie Vergünstigungen". Das mobile Kommunikationsservice dient nicht nur der Unternehmensführung, sondern soll auch allen Mitarbeitern als Plattform für die Präsentation ihrer jeweiligen Arbeitsbereiche und Aufgaben dienen. 

Leonhard Schitter, Vorstandssprecher der Salzburg AG, erklärte im Zuge des mia-Launches, dass "rasche und aktive Kommunikation im digitalen Zeitalter ein Erfolgsfaktor sei. Die Arbeit die alle Salzburg-AG-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter täglich im gesamten Bundesland leisten, kann nun einfach und schnell für alle Kolleginnen und Kollegen sichtbar gemacht werden". Die App, ergänzt Schitter, mache jeden einzelnen vom Flachgau bis Pinzgau tätigen Mitarbeiter zum Akteur und Redakteur". 

Die App wurde gemeinsam von den beiden Agenturen Loop und movea umgesetzt. Eine derartige Erweiterung interner Unternehmenskommunikation werden vielfach gewünscht, heißt es von den beiden Agenturen zu dieser Umsetzung. Denn eine App erweitere, wie Stefan Ornig, Geschäftsführer von movea marketing sagt, eine gedruckte Mitarbeiter-Zeitung oder eine Intranet-Lösung, um Funktionen wie "Kalender, Schulungsvideos, Push-Nachrichten, Community-Funktionen wie Liken, Kommentare und Merken" und mache die Einbindung eines internen Telefonbuches möglich. Michelle Strachwitz-Camminetz, die bei Loop das Produkt-Management leitet, ergänzt, dass die Informationen über Mitarbeiter-Vergünstigungen und Gewinnspiele Anreize für die Nutzung von Apps wie mia sind. 

Die Realisierung der App und deren Einbettung in die Mitarbeiterkommunikation ist Bestandteil des von der Salzburg AG im Jahr 2016 begonnenen Innovationsprogrammes.