re:publica-Bilanz: „Öffentliche Wahrnehmung geprägt wie nie zuvor“.

Die re:publica, die vergangene Woche in Berlin über die Bühne gegangen ist, zieht eine positive Bilanz.

Ende des Jahres wird die re:publica auf afrikanischem Boden in Ghanas Hauptstadt Accra Premiere feiern. © Gregor Fischer / republica

„Wie keine andere re:publica zuvor hat die re:publica 18 die öffentliche Wahrnehmung für die drängendsten Fragen des digitalen Zeitgeschehens geprägt“, fasst re:publica-Geschäftsführer und Mitgründer Andreas Gebhard die diesjährige Konferenz zusammen. „Unsere digitale Freiheit ist vielen Herausforderungen ausgesetzt. Eine Veranstaltung wie unsere soll Mut machen und inspirieren. Das hat die re:publica 18 zweifelsfrei geschafft!”

„In zahlreichen Diskussionen und Vorträgen konnte das Publikum mit vielen spannenden Sprecherinnen und Sprechern aus aller Welt über dringend notwendige Fragen wie der demokratischen Kontrolle von Künstlicher Intelligenz oder den Umgang mit Hass und Populismus diskutieren, sowie zivilgesellschaftliche Gegenstrategien entwickeln”, sagt re:publica- Mitgründer Markus Beckedahl.

re:publica international: Accra und USA

Im Rahmen der re:publica 18 bestätigten die MacherInnen ihre kommenden internationalen Projekte.

Ende des Jahres wird die re:publica auf afrikanischem Boden in Ghanas Hauptstadt Accra Premiere feiern: Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und die re:publica bringen das Digital-Festival zusammen nach Westafrika. Ziel der afrikanischen Ausgabe der re:publica ist es, den Dialog zu Digital-Themen zwischen Deutschland und Afrika zu stärken und die Schnittmengen von Digitalisierung und Entwicklungszusammenarbeit zu nutzen.

Darüber hinaus wird die re:publica strategischer Partner des Deutschlandjahres USA und veranstaltet noch in diesem Jahr fünf Events in Amerika. Ab dem 01. Oktober 2018 präsentiert die Bundesregierung über ein Jahr hinweg zahlreiche Projekte, Events und Workshops in den USA. Organisiert wird das Deutschlandjahr vom Auswärtigen Amt, Goethe Institut und dem Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI). Neben Kultur und Kommunikation stehen dabei auch große gesellschaftliche Themen wie Digitalisierung, Energie und Demokratie auf der Tagesordnung. Den USA-Auftritt plant die re:publica in Partnerschaft mit dem Reeperbahn Festival und dem next media accelerator. Gemeinsam werden ab November 2018 fünf Veranstaltungen in LA, New York, Portland, Detroit und Austin umgesetzt.

re:publica 18 im Zeichen von „POP”: Eine re:trospektive

„Ist Fake längst akzeptierter Mainstream, über den sich niemand mehr wundert? Was macht alternative Fakten so sexy für besorgte Bürger? Und wo steckt der Pop im Populismus?“. Mit diesen und vielen weiteren Fragen beschäftigte sich die re:publica 18, die vom 2. Mai 2018 von den GründerInnen Andreas Gebhard, Markus Beckedahl, Tanja Haeusler und Johnny Haeusler eröffnet wurde und in diesem Jahr ganz im Zeichen des Mottos “POP” stand. Die diesjährige Ausgabe würde “so politisch wie nie” kündigte Andreas Gebhard an und gab damit den Startschuss für ein facettenreiches Programm, vielfältige Diskurse, ein unterhaltsames Rahmen- und Abendprogramm und einen kontroversen Austausch auf, aber auch abseits der insgesamt 20 Bühnen in der STATION Berlin.

Negative Effekte von Algorithmen

Die gemeinsame Eröffnungs-Keynote der re:publica und MEDIA CONVENTION Berlin hielt Danah Boyd. Die Medienwissenschaftlerin warb für einen kritischen und kompetenten Diskurs über die negativen Effekte von Algorithmen und forderte eine neue Verantwortungskultur von Medien und Plattformen. Ähnlich wie Chelsea Manning - die Netzaktivistin war zum ersten Mal in Berlin und hatte auf der re:publica ihren ersten öffentlichen Auftritt nach ihrer Begnadigung. Sie warnte vor der Macht von Algorithmen, Big Data und Künstlicher Intelligenz und forderte einen Kulturwandel hin zu mehr Offenheit und Interesse. „Lasst uns mit dem, was wir haben, das Beste tun, was wir können“, rief sie auf.  Den ersten re:publica-Tag beendete Sascha Lobo mit einer “Kraftrede” gegen Populismus und Extremismus.

Kurzfristig gelang es dem re:publica-Team am zweiten Tag der Konferenz eine Panel-Diskussion mit den Journalisten Rayk Anders und Patrick Stegemann ins Programm zu integrieren, die zu ihrer Dokumentation über Hater und Trolle im Netz „Lösch Dich!” Stellung bezogen. Vor mehreren tausend ZuschauerInnen wurde außerdem Jan Böhmermann per Skype zugeschaltet, um über sein Widerstandsprogramm „Reconquista Germanica“ zu sprechen, mit dem er auf die organisierte Verbreitung von Hass reagieren will.

Standing Ovations gab es heute für Richard Gutjahr, der nach einem bewegenden Vortrag über seine ganz persönlichen Erfahrungen mit Diskriminierung im Netz unter tosendem Applaus zurück auf die Bühne geholt wurde.

Fachkonferenzen - Symposia

Zum ersten Mal fanden in diesem Jahr im Rahmen der re:publica am 3. und 4. Mai 2018 Fachkonferenzen im Deutschen Technikmuseum satt. Vier halbtägige Symposien zu den Themen digital food, digital retail, women in fintech und experience marketing, boten Raum für den fachbezogenen Austausch, Wissenstransfer und Begegnung. Die Impulsvorträge von hochkarätigen SprecherInnen aus der Praxis und die angeregten Diskussions-Runden mit den TeilnehmerInnen stießen auf regen Zuspruch und sorgten für vollbesetzte Räume im Technikmuseum.

Feedback zur #rp18

Der offizielle re:publica 18-Marktforschungspartner Ipsos wird auch in diesem Jahr die Meinungen der TeilnehmerInnen erfragen. Nach einer umfassenden qualitativen Studie vor Ort im letzten Jahr, liegt der Fokus dieses Mal auf einer Online-Befragung der TeilnehmerInnen. Der Online-Fragebogen ist unter folgendem Link abrufbar: https://republica.ipsos.de/

Digital-News aus der Branche in Ihr Postfach

updatedigital.at hat viele Ausprägungen mit einem Ziel: Die österreichische Digital-Marketing-Branche bestmöglich zu versorgen. Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und erhalten Sie einmal pro Tag eine Übersicht mit den aktuellsten Nachrichten der Digital-Branche.

Newsletter abonnieren

Events

Alle Events anzeigen »