Imran Khan, Snapchat: „Haben 150 Millionen tägliche Nutzer weltweit“.

Imran Khan, Chief Strategy Officer bei der Social-Media-Plattform Snapchat, referierte bei der dmexco über „Storytelling in the age of Snapchat"

Imran Khan, Chief Strategy Officer Snapchat: „Der durchschnittliche Snapchat-User nutzt Snapchat 25 bis 30 Minuten pro Tag.“ © Snapchat

„Snapchat is not a social media company, it's a camera company", begann Imran Khan, Chief Strategy Officer bei der Social-Media-Plattform Snapchat, im Rahmen des dmexco in Köln seine Ausführungen über die heißeste Aktie im Social-Media-Universum. Und warum? Weil es bei Snapchat darum geht, Fotos und Videos zu machen und dann mit seine Freunden zu teilen: „Jeder macht gerne Bilder, jeder schafft gerne Inhalte und teilt diese Inhalte gern mit seinen Freunden.“ Khans Fazit: „Die Zukunft für Snapchat ist vielversprechend, weil wir den Menschen Spaß machen und weil den Menschen ein Lächelns ins Gesicht zaubern. Wir sind die Storytelling-Plattform schlechthin.“

50 Millionen Nutzer in Europa

Ein paar Zahlen, Daten und Fakten zu Snapchat gefällig? Khan: „Snapchat hat 150 Millionen tägliche Nutzer weltweit, 50 Millionen davon in Europa. Der durchschnittliche Snapchat-User nutzt die Plattform 25 bis 30 Minuten pro Tag.  60 Prozent der Snapchat-User produzieren Inhalte auf Snapchat, der Rest nutzt die Inhalte.“ Was Werbeprodukte und -formate anbelangt, ist Snapchat stetig am Weiterentwickeln: Neben Sponsored Geofilters, Sponsored Lens und Snap Ads, können Werbekunden nun auch die Werbeformen Article, App Install, Long Form Video und Web Video buchen. Was Khan besonders wichtig ist: „Sound matters! Verzichten Sie bei unseren Werbeformen nicht auf den Ton. Ohne Ton ist Experience nur halb so gut.“ Und noch eines schreibt Khan werbetreibenden Unternehmen und Mediaagenturen ins Stammbuch: „Snapchat-Werbeormate performen durchschnittlich zweimal so gut wie die durchschnittliche mobile Werbeform.“

Snapchat ist gerade mal fünf Jahre alt

Innovation – so Khan – sei Snapchat in die Wiege gelegt und deshalb werde man nicht müde, die Social-Media-Plattform immer weiter zu entwickeln: „Wir sind gerade erst am Anfang. Wir sind ja erst fünf Jahre alt. Wir müssen mit den Entwicklungen um uns Schritt halten.“ Verraten will Khan anstehende Innovationen aber noch nicht: „Die Konkurrenz hört ja mit.“

Digital-News aus der Branche in Ihr Postfach

updatedigital.at hat viele Ausprägungen mit einem Ziel: Die österreichische Digital-Marketing-Branche bestmöglich zu versorgen. Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und erhalten Sie einmal pro Tag eine Übersicht mit den aktuellsten Nachrichten der Digital-Branche.

Newsletter abonnieren