Huawei holt sich Markt-Terrain.

Huawei steigert im ersten Halbjahr 2017 sowohl Umsatz als auch Smartphone-Auslieferung prozentuell zweistellig.

Huawei kurbelt mit zwei neuen Endgeräten der Kategorie Tablet den Absatz in Österreich an. Seit Ende Juli 2017 sind zwei Mediapads der Marke im Markt erhältlich.  © Huawei

Der chinesische Smartphone-Hersteller veröffentlichte Betriebsergebnis-Zahlen zum ersten Halbjahr 2017. In diesen sechs Monaten Geschäftstätigkeit erwirtschaftete der Konzern einen Umsatz in Höhe von umgerechnet 13,24 Milliarden Euro. 

Von Jänner bis Ende Juni 2017 wurden 73,01 Millionen Smartphones der Marke ausgeliefert. Damit stieg diese Zahl der ausgelieferten Smartphones im Vergleich zum ersten Halbjahr 2016 um 20,6 Prozent. Auslöser für diese gestiegene Auslieferungszahl sind die Verkaufszuwächse im Bereich Mittelklasse- und High-End-Smartphones in den Huawei-Kernmärkten. 

In der Region Zentral- und Osteuropa sowie Skandinavien, zu der der Konzern auch Österreich zählt, konnte dieser ein "deutliches Wachstum verzeichnen". So habe Huawei, laut eigenen Aussagen, in dieser Region einen Marktanteil von 18,7 Prozent, was einem Zuwachs von 48 Prozent im Vergleich zum ersten Halbjahr 2016 entspricht. 

© Huawei
Huawei produziert Smartphones, Tablets, Wearables und nun auch PCs. Der Konzern verfolgt eine Premium-Markenstrategie und wird in der Kantar MillwardBrown-Liste BrandZ Top 100 Most Valuable Global Brands auf Platz 49 und auf der Forbes-Liste der World's Most Valuable Brands auf Platz 88 geführt.

 

 

Pago - Pixelart
04. Dezember 2017

Die Salzburger Agentur entwickelt das optische Erscheinungsbild von Pago.at weiter, um intensiveres emotionales Auftreten der Marke zu …

Events

Alle Events anzeigen »