Hagebau-Heimwerker-Hilfe ohne Hubschrauber.

Hagebau kommt mit einer von thjnk Hamburg gemachten Kampagne, um Österreichs Heimwerkern unter die Arme zu greifen.

Riverdancer, Alpacas und ein Hubschrauber sind die nicht unbedingt die richtigen Mittel um Rasen in Form zu bringen, sagt uns Hagebau in der neuen Kampagne. © Hagebau

Unkonventionelle Lösungsansätze für typische Heimwerker-Fragen greift die thjnk Hamburg auf, um für die Marken und den Einzelhändler Hagebau Aufmerksamkeit zu schaffen und die gewünschte Belebung des Markenkerns zu erreichen. Dafür verweigern Alpacas ihren Dienst an Emmas Rasen. Und auch ein Hubschrauber ist kein geeignetes Mittel um wucherndes Gras zu stutzen.

"Wir wollen unsere Kunden überraschen. Sowohl mit amüsanten TV-Spots als auch mit einfachen, aber wirkungsvollen Heimwerker-Ideen und Praxistipps", erklärt Clemens Bauer, Niederlassungsleiter Einzelhandel Hagebau Österreich.

Die Agentur erfindet und inszeniert Geschichten, deren Humor auf den Claim des Händler "Hier hilft man sich" hinführen will. Der Claim ist, erklärt Hans-Jürgen Meißner, Bereichsleiter Marketing von Hagebau, "weit mehr als nur ein Werbeversprechen". Es geht auch darum, so Meißner weiter, das Motto des Unternehmens, Hagebaumarkts Beste Hilfe, durchgängig in allen Kommunikationskanälen erlebbar zu machen und auf den Markenkern und dessen Merkmalen Partnerschaft, Hilfe, Service und Nähe einzuzahlen. 

Der Kommunikationsmix setzt sich grundsätzlich aus TV, Digital und Point-of-Sale-Maßnahmen zusammen. Seit 13. März läuft der erste Spot - mit Emma und den arbeitsverweigernden Alpacas - in Österreich. Der nächste Spot der thjnk-Kampagne folgt im Herbst. Die Agentur macht eine 360-Grad-Kampagne für Hagebau.

Der jetzt zu sehende Spot wurde von Soup Film Berlin und Regisseur Brig White produziert. 

Events

Alle Events anzeigen »