„Digitale Marktkommunikation ist deutlich mehr als Werbung“.

Samsung sicherte sich beim Werbeplanung.at Auftraggeber-Digitalkreativranking 2014 souverän Platz eins. Wir haben Gregor Almássy, Director Corporate Marketing and Customer Service bei Samsung, zum Interview gebeten

Gregor Almássy, Director Corporate Marketing and Customer Service bei Samsung: „Nichts ist älter als der Erfolg von gestern.“ © Gregor Almássy Werbeplanung.at

Werbeplanung.at: Samsung Austria ist im Auftraggeber-Digitalkreativranking von Werbeplanung.at topgereiht. Sehen Sie das als Beweis für die Richtigkeit des eingeschlagenen Weges in der Marktkommunikation?

Gregor Almássy: Uns ist digitale Kommunikation sehr wichtig, aber nicht der alleinige Königsweg im Marketing. Wir betrachten jede Kampagne individuell – und je nach Produkt und Zielgruppe kommt digitale Kommunikation einmal mehr, einmal weniger zum Einsatz. Digitale Marktkommunikation ist aber deutlich mehr als Werbung. Digitale Marktkommunikation ist überall dort, wo wir über Onlinekanäle Berührung mit unseren Kunden haben. Hier wird vor allem der Customer Service für uns immer wichtiger. Deshalb haben wir gerade dort gezielt unsere Aktivitäten verstärkt.

Werbeplanung.at: Haben Sie mit dem mehrfach ausgezeichneten Projekt „Power Sleep“ auch innerhalb des Konzerns für Aufsehen gesorgt?

Almássy: „Power Sleep“ war ein Projekt, mit dem wir bei einem konzerninternen Pitch gewonnen haben. Damit waren von Anfang an die Augen im Unternehmen auf uns gerichtet. Der Druck war hoch. Umso mehr hat es uns gefreut, dass die Idee aufgegangen und das Projekt weltweit so gut angekommen ist.

Werbeplanung.at: Welches Kapital stellt eine derart aufmerksamkeitsstarke Kampagne wie Power Sleep für Sie als Marketingleiter dar?

Almássy: Marketing muss in erster Linie zum Erfolg im Verkauf beitragen. Meine Sales-Kollegen erwarten von meinem Team und mir, dass unsere Kampagnen hier erfolgreich sind. Das heißt, die Anforderungen sind die gleichen. Daran ändert auch ein Projekt wie „Power Sleep“ oder ein gewonnener Preis nichts. Mit einer guten Kampagne für Mobilgeräte verkaufen wir auch keine Waschmaschine mehr. Deshalb arbeiten wir tagtäglich hart daran, zielgerichtete Kampagnen für unterschiedliche Produkte zu kreieren.

Werbeplanung.at: Die Kampagne „Wash & Create“ für Samsung-Weißware war national und international ebenfalls erfolgreich: Was war das Spannende an dieser Kampagne?

Almássy: Die Kampagne hat gezeigt, dass Kreativität nicht große Budgets, sondern gute Ideen benötigt. Sie wirken oft stärker und zielgerichteter als flächendeckende Aktivitäten. 

Werbeplanung.at: Welche aktuellen Kommunikationsmaßnahmen folgen den beiden Erfolgskampagnen nach?

Almássy: Nichts ist älter als der Erfolg von gestern. Wenn ich eines in meiner Zeit als Leistungssportler gelernt habe, dann ist es, dass man mit Erfolgen aus der Vergangenheit keine neuen Rennen gewinnt. Unsere Strategie, die wir nun schon seit Längerem verfolgen, ist die Verknüpfung von Marketing und Customer Service. Der Mensch steht im Mittelpunkt. Ihm wollen wir das Erlebnis Samsung näherbringen – nicht nur vor dem Kauf unserer Produkte, sondern auch danach. Denn keine einzelne Kampagne ist so stark wie ein zufriedener Kunde. Und danach richten wir unsere Aktivitäten aus.

 

Events

Alle Events anzeigen »