Google stellt Chromecast ein.

Google wird den Verkauf seines Audio-Gerätes Chromecast demnächst stoppen.

© Google

Der Restbestand soll demnach in den USA zu einem reduzierten Preis von 15 US-Dollar verkauft werden. In dem US-Onlinemagazin meint Google in einer Stellungnahme, dass sich das Produktportfolio ständig weiterentwickle “und wir haben eine Auswahl an Produkten für Nutzer, die Musik mögen. Daher haben wir aufgehört, den Chromecast Audio herzustellen." Offensichtlich ist die Zielgruppe für den Chromecast Audio zu klein, zudem kollidiert das Produkt immer häufiger mit den aufkommenden Smart-Speakern. Zuletzt sind zudem die Produkte durch Sicherheitslücken und Ausfällen aufgefallen. 

Digital-News aus der Branche in Ihr Postfach

updatedigital.at hat viele Ausprägungen mit einem Ziel: Die österreichische Digital-Marketing-Branche bestmöglich zu versorgen. Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und erhalten Sie einmal pro Tag eine Übersicht mit den aktuellsten Nachrichten der Digital-Branche.

Newsletter abonnieren