Google AdWords wird zu Google Ads: Neue Marken und mehr Anwendungen.

AdWords wurde vor knapp 18 Jahren eingeführt, um Nutzer und Unternehmen online miteinander zu verbinden. Mit den drei neuen Marken „Google Ads“, „Google Marketing Platform“ und „Google Ad Manager“ bündelt und ordnet Google seine Werbeproduktpalette neu.

Google: Wir haben keine Preisliste © Google: Wir haben keine Preisliste Werbeplanung.at

Die Updates von Google im Überblick:

•             Google AdWords wird zu Google Ads: Launch neuer Kampagnentypen für Unternehmen unterschiedlicher Größe und Sammlung aller Werbemöglichkeiten auf Google an einem Ort.

•             Google Marketing Platform: DoubleClick und Google Analytics 360 Suite werden hier zusammengefasst. Teil der Plattform ist “Display & Video 360”, es vereint Funktionen von DoubleClick Bid Manager, Campaign Manager, Studio und Audience Center. So können digitale Medien an einem Ort geplant und eingekauft sowie die Wirkung auf die Nutzer gemessen und optimiert werden.

•             Google Ad Manager: Einfachere und effizientere Verwaltung für Publisher durch die Zusammenführung von DoubleClick for Publishers und DoubleClick Ad Exchange.

•             Mehr Transparenz und Kontrolle: Um höchste Standards bei der Anzeigenschaltung sicherzustellen, haben wir unser Anzeigeneinstellungen aktualisiert.

Ausführliche Informationen zu den Ankündigungen gibt es auch bei den beiden Blogposts von Sridhar Ramaswamy, SVP, Google Ads & Commerce, auf Think with Google:

•             Wir stellen vor: das neue Google Ads

•             Einführung der Google Marketing Platform