Adesso tritt Internetoffensive Österreich bei.

Die Internetoffensive Österreich bekommt im IT-Bereich von Adesso Austria Verstärkung.

Erwin Greiml führt Adesso Austria in die Internetoffensive Österreich und will aktiv mitwirken, um das strategische Ziel der Offensive, Österreich zu einem führenden IKT-Land in Europa zu machen, zu erreichen. © adesso

Österreich will zu den führenden IKT-Ländern in Europa zählen. Die Internetoffensive Österreich soll den Weg in Richtung dieses Ziels ebnen, die Digitalisierung vorantreiben. Damit soll mittel- und langfristig der Wirtschaftsstandort Österreich attraktiv und wettbewerbsfähig sein. 

Adesso Austria ist nun der Internetoffensive Österreich beigetreten und stärkt die Interessenvertretung im IT-Bereich. "Wir wollen Österreich so gut wie möglich für die Zukunft rüsten. Nur so können wir auch langfristig wettbewerbsfähig bleiben und die Attraktivität unseres Wirtschaftsstandortes gewährleisten", begründet Erwin Greiml, der Geschäftsführer des Unternehmens, die Mitwirkung an der Offensive. Ein zentrales Thema der Digitalisierung ist für Greiml und Adesso Vertrauen. "Das Vertrauen von Menschen lässt sich nicht digitalisieren", sagt er. "Je virtueller ein Angebot, desto größer sollte das Vertrauen in seinen Anbieter sein. Deshalb muss es Unternehmen gelingen, das bestehende Vertrauen ihrer Kunden in die digitalisierte Welt zu übertragen", streicht Greiml hervor.

 

twitter.com/jonahgoodhart
21. April 2017

Oracle baut seine Cloud-Services im Bereich Marketing mittels Übernahme des Analytics-Unternehmens Moat aus.

Events

Alle Events anzeigen »