WM-Deals im Netz: So schützen Marken und Händler vor Betrügern.

Vor dem Start der Fußballweltmeisterschaft in Russland versuchen Cyberkriminelle, arglose Verbraucher mit Fake-Shops und Plagiaten abzuzocken. Ein neues kostenloses Vertrauenssiegel für autorisierte Markenhändler will diesen Betrügern das Handwerk legen.

© Jarmoluk - Pixabay.com

Vor dem sportlichen Großereignis in Russland warnen Experten in Medienberichten vor Trickbetrügern im Internet, die arglosen Konsumenten mit Phishing-Mails, Malvertising und gefälschten Markenshops Trikots oder Großbildfernseher verkaufen, Geld dafür kassieren, aber dann nicht liefern. Verbraucher, die keinem Cyberkriminellen zum Opfer fallen wollen, müssen Vorsicht walten lassen, nicht per Vorkasse zahlen und einen genauen Blick in die AGB oder ins Impressum der vermeintlichen Händler werfen.

Integre Händler belegen mit Gütesiegeln wie Trusted Shops, s@fer shopping vom TÜV Süd, oder EHI Geprüfter Online-Shop ihre Seriosität gegenüber Verbrauchern. Doch Markenartikler hatten bislang keine Kontrolle darüber, ob nur die von ihnen autorisierten Fachhändler garantiert originäre Markenprodukte im Internet vertreiben.

Neuer Standard entwickelt

Diese Marktlücke will das Münchner Startup authorized.by jetzt schließen. Als erste marken-unabhängige Autorisierungsplattform hat das Unternehmen einen neuen Standard entwickelt, mit dem Marken ihre offiziellen Handelspartner kennzeichnen können. Auf Shop-Ebene zeigt das Siegel "Authorized Partner" Verbrauchern an, für welche Marken ein Händler eine Vertriebslizenz hat. Auf der Produktdetailseite testiert das Siegel "Verified Original" optional, dass es sich bei dem angebotenen Produkt um Originalware handelt - und nicht um Fälschungen oder Graumarkt-Importe aus dubiosen Quellen.

Alle Siegel und Zertifikate werden bei jedem Seitenaufruf über eine API in Echtzeit verifiziert und sind somit fälschungssicher. Die Implementierung ist über ein Plugin mit wenigen Klicks abgeschlossen. Die Einbindung des Siegels ist für Händler und Marken kostenlos. Refinanziert werden soll die Autorisierungslösung künftig über Premium-Services wie Echtzeit-Produkt-Contentverwaltung, Marktforschung oder Marketing-Services.

Um eine schnelle Verbreitung des Siegels zu gewährleisten, setzt authorized.by stark auf Netzwerk-Effekte. Über die Plattform authorized.by können sich Marken und Online-Händler gegenseitig zur Nutzung einladen. Marken können per Mausklick ihre gesamte Händlerschaft zur Implementierung des Siegels einladen, Händler können Marken direkt über die Plattform anfragen.

Seit dem Go-Live Anfang 2018 sind mehr als 40 Marken und 750 Online-Shops an Bord der Plattform  authorized.by, darunter namhafte internationale Brands.

intelliAd
19. September 2017

Amazon durchdringt fast alle Bereiche des digitalen Marketings und etabliert gerade E-Commerce-Marketing als eigene Disziplin analysiert …

Events

Alle Events anzeigen »