wikifolio.com startet Medienhaus.

Die Trading-Plattform beschließt ein Wachstumsjahr. Die positive Entwicklung soll 2018 mit dem Start eines eigenen Medienhauses fortgesetzt werden.

Andreas Kern, Gründer und Geschäftsführer von wikifolio.com, teilt mit, dass der Launch eines eigenen Medienhauses 2018 einen neuen Wachstumsbeitrag liefern wird.  © Martina Draper

2017 war ein, wie Gründer und Geschäftsführer Andreas Kern resümiert, wirtschaftlich erfolgreiches Jahr. Er beziffert diesen Erfolg mit einem Umsatz-Anstieg von 107 Prozent gegenüber 2016. Und, betont Kern, wikifolio.com schließt das Geschäftsjahr aller Voraussicht nach mit einem positiven EBIT, einem Gewinn vor Zinsen und Steuern ab. 

Damit auf 2017, das, so Kern, fünfte Wachstumsjahr in Folge ein nächstes und sechstes Wachstumsjahr folgt, ist der Start des wikifolio-Medienhauses geplant. "Das Kerngeschäft wird um eine vielversprechende Facette erweitert", kündigt Kern an. Ziel des Medienhauses sei es, wie er erklärt, mit Daten-Analysen und nutzwertigen Inhalten rund um Investment-Trends, Talente und Best Practices noch mehr Anleger für die Demokratisierung von Geldanlage zu begeistern. 

"Zudem wird das Thema Blockchain auch für wikifolio.com, unabhängig vom aktuellen Hype rund um Krypto-Währungen, eine Rolle spielen", avisiert Kern. "Bitcoin und Etherium werden bei uns schon seit Mitte des Jahres rege gehandelt", verrät der Trading-Plattform-CEO.

© wikifolio.com
Als Meilenstein des diesjährigen wikifolio-Wachstums nennt Kern die "Einführung des Besicherungskonzeptes im März", die zu einer signifikanten Steigerung der Order-Zahl mit einem Volumen von "über 100.000 Euro" führte. Kern: "Mit rund einer Million Euro verbuchten wir die bislang höchste Kunden-Order unserer Unternehmensgeschichte. Und seit August dieses Jahres sind jeweils sieben wikifolio-Zertifikate in den Top Ten der meistgehandelten Produkte im Segment Index- und Partizipationsprodukte an der Börse Stuttgart vertreten". Anleger würden, so Kern abschließend, aufgrund des aus der Besicherung resultierenden verbesserten Schutzes mit höheren Investitionen honorieren. 

Digital-News aus der Branche in Ihr Postfach

updatedigital.at hat viele Ausprägungen mit einem Ziel: Die österreichische Digital-Marketing-Branche bestmöglich zu versorgen. Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und erhalten Sie einmal pro Tag eine Übersicht mit den aktuellsten Nachrichten der Digital-Branche.

Newsletter abonnieren