Wie Herr und Frau Österreicher moderne Technik shoppen.

Ob ein brandneues Top-Smartphone, ein leistungsstarker Fernseher mit kristallklarer Auflösung oder ein Multifunktionsgerät für den Haushalt – Österreich legt Wert darauf, die neuesten Highlights der Technik beim Einkaufen zu erleben. Denn ob Herr und Frau Österreich lieber online oder stationär einkaufen, was dabei ausschlaggebende Entscheidungsfaktoren sind und ob die Herkunft der Shops relevant ist, hat Saturn in einer aktuellen Technikstudie erhoben.

© Freepik

Die Ergebnisse der aktuellen Saturn Technikstudie bestätigen: In Österreich wird die Variante des Einkaufens vor Ort, besonders bei großen Haushaltsgeräten bevorzugt. Rund acht von zehn der Befragten (77%) kaufen die Waschmaschine, den Kühlschrank oder den Tiefkühler bevorzugt im stationären Handel – etwa in einem der 15 Saturn Stores. Die Hälfte der Befragten (50%) lässt sich das Gerät außerdem im Anschluss bequem nach Hause liefern. Smartphones werden auch gerne (37%) in Online-Shop gekauft – ein Fünftel davon (19%) bestellt das neue Gerät im Internet vor und lässt es sich dann zur Abholung ins Geschäft liefern. Generell sind sehr viele Österreicher (86%) der Meinung, dass ein Multichannel-Konzept einen Anbieter attraktiver macht: dabei sind online, mobiles und stationäres Shoppen gleichermaßen möglich und die angebotenen Produkte und Services nahtlos miteinander verbunden.

Das gibt’s nur vor Ort

Eine ausführliche, persönliche Beratung gibt’s bei reinen Online-Anbietern nicht – abhängig von den Gadgets und Geräten, ist sie aber für viele Österreicher besonders essenziell. Bei TV-Geräten ist die individuelle Beratung vor dem Kauf für zwei Drittel wesentlich (67%), ebenso bei Computern (66%) oder großen Haushaltsgeräten (65%). Bei kleinen Haushaltsgeräten (32%) ist sie immerhin für ein Drittel der Befragten relevant. Auch die Möglichkeit die Technik-Highlights zu testen, gibt es nur im stationären Handel, wie etwa in allen 15 Saturn Stores in Österreich. Wieder am wichtigsten ist dies für sieben von zehn Befragten bei TV-Geräten (70%) – die Bild- und Klangqualität will vorab gut getestet sein. Auch in Sachen E-Mobilty spielt die Möglichkeit zu Testen eine wesentliche Rolle: Sechs von zehn der Befragten (58%) wollen vor dem Kauf eine Testrunde mit dem E-Bike oder E-Scooter drehen.

Wertschöpfung „zuhause in Österreich“

Acht von zehn Österreicher (81%) achten auf das Herkunftsland des Online-Shops, in dem sie shoppen. Über die Hälfte der Befragten (56%) kaufen so oft es geht oder sogar ausschließlich bei inländischen Händlern oder Online-Shops ein. Knapp zwei Drittel (63%) finden, dass das Unterstützen der österreichischen Wirtschaft ein Grund dafür ist, auch künftig häufiger bewusst bei nationalen Händlern einzukaufen. 

360° Rundum-Service steigert Attraktivität

Für neun von zehn der Befragten (92%) steigt die Attraktivität eines Händlers durch das Angebot eines 360° Service. Dass mal was kaputt geht, passiert – daher ist es für acht von zehn der Befragten (81%) besonders relevant, einen Reparaturservice nach dem Kauf in Anspruch nehmen zu können. Gerade das Smartphone ist ein treuer Begleiter und soll in Sicherheit sein – sieben von zehn Österreichern (67%) ist daher ein direkt über den Händler verfügbarer, kurzfristiger Installations- und Reparaturservice wichtig. Ein gebrochenes Display zum Beispiel zählt zu den häufigsten Schäden bei Smartphone und Co – rasche Hilfe wie etwa an den Saturn Smartbars ist hier dringend nötig. Aber auch Rücknahme der Altgeräte (73%) und umweltgerechte Entsorgung dieser (77%) haben einen hohen Stellenwert. Da es manchmal rasch gehen muss, schätzen vier von zehn Österreichern (42%) eine Lieferung innerhalb von 24 Stunden.

Digital-News aus der Branche in Ihr Postfach

updatedigital.at hat viele Ausprägungen mit einem Ziel: Die österreichische Digital-Marketing-Branche bestmöglich zu versorgen. Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und erhalten Sie einmal pro Tag eine Übersicht mit den aktuellsten Nachrichten der Digital-Branche.

Newsletter abonnieren
pexels CC0
15. November 2018

Proteine sind die Bausteine des Lebens und nur wenige Milliardstel Meter klein. Der Physiker und ERC Starting Grant-Preisträger Thomas …