Salesheads erneuert Fonds-Analyse.

Das Unternehmen launcht eine Fondsinformationen- und Nachrichten-Plattform für den Finanzmarkt in der DACH-Region, die die Fonds-Analyse verbessern soll.

Victor Reincke und Achim Denkel, die Vorstände der Salesheads AG, sind mit CAPITALinside angetreten, die Fondsanalyse "neu zu erfinden".  © salesheads AG Hamburg

Ein Jahr entwickelte die in Hamburg ansässige Salesheads AG an CAPITALinside. Das Unternehmen klassifiziert ihre FinTech-Realisierung als "neuartige Nachrichten- und Fondsinformations-Plattform", die dem B2B-Finanzmarkt in der DACH-Region "ausgereifte Module zur Fondsanalyse sowie alle Informationen und Nachrichten zu den einzelnen Fonds" liefert. 

Plattform-Nutzer erhalten Zugang zu den "neuesten Informationen aus Finanzen und Wirtschaft". Diese Inhalte kommen von internationalen Medienhäusern, denen Salesheads auf diese Weise die Erhöhung ihrer digitale Reichweite anbietet.

Dann verfügt CAPITALinside über eine umfangreiche Datenbank mit Informationen zu Investmentfonds. Dort können sich die Nutzer, wie es dazu heißt, "sämtliche Stammdaten zu jedem in Deutschland zugelassenen Investmentfonds" besorgen. Damit können wiederum Fonds untereinander oder anhand von Benchmarks verglichen und persönliche Watchlisten erstellt werden. Diese Watchlisten sowie Musterportfolien werden innerhalb der CAPITALinside-Community über Chat-Möglichkeiten ergänzbar sein. 

Im Hintergrund der Plattform arbeitet ein, wie die beiden Salesheads-Vorstände Achim Denkel und Victor Reincke erklären, Amazon Machine Learning-Ansatz. Hierbei geht es um die User-Profil-Entwicklung auf Basis des jeweiligen Klick-Verhaltens. Was in weiterer Folge dazu führt, dass Plattform-Nutzer für ihre individuelle Fondsanalyse nur mehr den Content angeboten bekommen, den sie vielleicht oder wahrscheinlich für ihre Zwecke brauchen. "Nur noch das lesen, was einen wirklich interessiert", ist der zentrale Beweggrund für Denkel und Reincke, CAPITALinside zu realisieren.

Mittels Dashboards erhalten Plattform-Partner Auskunft über das Klickverhalten von deren Nutzern und über die Reichweite bestimmter Investmentfonds. "Wir haben somit einen effizienten Vertriebsweg für den Fondsmarkt entwickelt. Durch unsere Analysen können wir Trends im Markt erkennen und setzen diese nutzenstiftend für unsere Kunden ein", erklärt Denkel abschließend.