mPAY24 wird von Heidelpay übernommen.

Michael Müller und Bernd Egger verkaufen den österreichischen E-Commerce-Payment-Dienstleister an die deutsche Heidelplay-Gruppe und das Equity-Unternehmen AnaCap.

Mirko Hüllemann, CEO und Gründer von Heidelpay, kommt dem Ziel, im DACH-Raum ein länderübergreifender Omnichannel-Zahlungsdienstleister zu werden, mit der mPAY24-Übernahme noch einen Schritt näher. © mPAY24

Die Heidelpay-Gruppe will zu einem im DACH-Raum länderübergreifend tätigen Zahlungsdienstleister mit einer umfassenden Palette an Omnichannel-Zahlungsleistungen werden. Diesem Ziel kommt das Unternehmen mit der nun erfolgenden Übernahme von mPAY24 in Österreich ein Stück näher. Die Akquisiton wird mit Unterstützung der europaweit tätigen Private-Equity-Gesellschaft AnaCap Financial Partners realisiert.

mPay24 wurde 1995 von Tom Wolf gegründet. Seit 2002 fungierte das Unternehmen als Payment Service Provider. 2015 verkaufte Wolf das Unternehmen an den früheren paysafecard-Geschäftsführer Michael Müller und Bernd Egger. Heute wird die E-Commerce-Zahlungsplattform von „über 2.000 Händlern genutzt“. Das Unternehmen genießt einen Ruf als „führender Spezialist für Lösungen im Online-Zahlungsverkehr in Österreich“. Zum Kaufpreis äußeren sich weder Müller noch Mirko Hüllemann, Gründer und CEO der Heidelpay-Gruppe.

© mPAY24
Müller erklärt zur anstehenden Übernahme, dass "unsere Kunden und Mitarbeiter durch das erweiterte Produkt-Angebot und die zusätzliche Möglichkeiten, die sich aus der Zusammenführung der Payment-Plattformen ergeben, profitieren" werden.

 

Digital-News aus der Branche in Ihr Postfach

updatedigital.at hat viele Ausprägungen mit einem Ziel: Die österreichische Digital-Marketing-Branche bestmöglich zu versorgen. Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und erhalten Sie einmal pro Tag eine Übersicht mit den aktuellsten Nachrichten der Digital-Branche.

Newsletter abonnieren