Knalleffekt: Keine Android- und Google-Apps-Update mehr für Huawei.

Die Google-Mutter Alphabet hat dem chinesischen Tech-Konzern Huawei die Android-Lizenz entzogen. Mit weitreichenden Folgen.


© Esa Riutta auf Pixabay

Für Besitzer von Huawei-Smartphones könnte es schon bald unangenehm werden: Wie Reuters und The Verge berichten, entzieht die Google-Mutter Alphabet dem Smartphone- und Technologie-Konzern Huawei die Android-Lizenz. Die Auswirkung: Nutzer von Huawei-Smartphones kommen künftig nicht mehr an offizielle Google-Updates. Huawei könnte als Alternative die Open-Source-Variante von Android nützen. 

Bereits am Freitag hat das US-Handelsministerium Huawei auf eine Sperrliste gesetzt, wodurch zum Beispiel die Chiphersteller Intel, Qualcomm, Xilinx und Broadcom Huawei nicht mehr beliefern. Inwiefern dies Huwaei trifft ist offen, laut Bloomberg setzt der chinesische Konerzn jedoch auf Serverchips von Intel. 

Digital-News aus der Branche in Ihr Postfach

updatedigital.at hat viele Ausprägungen mit einem Ziel: Die österreichische Digital-Marketing-Branche bestmöglich zu versorgen. Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und erhalten Sie einmal pro Tag eine Übersicht mit den aktuellsten Nachrichten der Digital-Branche.

Newsletter abonnieren