Camping.info entwickelt sich zur Buchungsplattform.

Das Portal wird um Verfügbarkeits- und Preisdetails von Camping-Plätze erweitert, um deren Buchbarkeit zu erleichtern.

Erwin Oberascher entwickelt sein Portal Camping.info zu einer Buchungsplattform für Camping-Urlaub in 44 Ländern Europas.  © Camping.info

Camping.info ist auf dem Weg zum Buchungsportal für Camping-Urlaube. Erwin Oberascher, der dieses Tourismus-Vermarktungsportal betreibt, erweitert das Informationsangebot der, wie er beziffert, 23.000 gelisteten Camping-Plätze. 

© Camping.info
Diese Urlaubsplatz-Angebote wurden um Verfügbarkeit- und Preisinformationen erweitert. Damit soll die Buchbarkeit von Camping-Plätze vereinfacht werden. In dieser ersten Erweiterungsphase ist die Reservierung von 2.000 europäischen Camping-Plätzen möglich geworden. Oberascher will dieses Service im kommenden Herbst, wie er sagt, kräfte ausweiten. Dann stünden diese Reservierungsmöglichkeit auch in allen Sprachversionen - derzeit sind noch 26 zu erarbeiten - zur Verfügung. Oberascher: "Mit Beginn der Camping-Saison 2018 sollen bereits mehr als 3.000 Camping-Plätze an das Camping.info-Buchungssystem angeschlossen sein." 

Der Camping.info-Geschäftsführer ergänzt: "Die Online-Abfrage von Verfügbarkeiten von Plätzen ist ein relevante Hilfe für Reisende. Denn viele Camping-Plätze sind zur Hauptsaison restlos ausgebucht." Über die Abfrage von Verfügbarkeit können Urlauber entweder automatisch online buchen oder sie erhalten eine Buchungsbestätigung vom jeweils angefragten Camping-Platz.

Auf dem Portal sind, laut Oberascher, 23.000 Camping-Plätze aus 44 Ländern Europas eingetragen. Das in 27 Sprachen verfügbare Portal generiert, wie er sagt, im Jahr "über 15 Millionen Visits und mehr als 43 Millionen Seitenaufrufe".

 

intelliAd
19. September 2017

Amazon durchdringt fast alle Bereiche des digitalen Marketings und etabliert gerade E-Commerce-Marketing als eigene Disziplin analysiert …

Events

Alle Events anzeigen »