Wirecard ermöglicht den Launch von IKEAs erstem Online-Shop in Thailand.

Erweiterung der Zusammenarbeit, nachdem Wirecards Plattform-Services bei IKEA in Singapur und Malaysia implementiert wurden.

© Ikea Store Werbeplanung.at

Wirecard, der global führende Innovationstreiber digitaler Finanztechnologie, übernimmt die komplette Zahlungsabwicklung von Thailands erstem IKEA-Online-Shop. Im Rahmen dieser Kooperation sorgt Wirecard für einen reibungslosen digitalen Zahlungsverkehr für IKEA Thailand und ermöglicht es Verbrauchern, ihre Einkäufe bequem zu bestellen, schnell zu bezahlen und sie entweder liefern zu lassen oder in IKEA-Filialen abzuholen. Dadurch profitieren Konsumenten in ganz Thailand von einem einheitlichen und integrierten Shopping-Erlebnis.

Online-Shopping wird in Thailand immer beliebter. Derzeit gibt es vor Ort 39,8 Millionen E-Commerce-Nutzer, und diese Zahl soll bis 2022 auf rund 45,3 Millionen weiter steigen. Ein starker Anstieg der Gesamtzahl der Internetnutzer, die Verbreitung von E-Commerce-Plattformen und eine verbesserte Lieferlogistik haben zu einem regelrechten E-Commerce-Boom in dem südostasiatischen Land geführt. Im Jahr 2018 betrug der Gesamtumsatz im E-Commerce in Thailand rund 3,3 Milliarden Euro, wobei die drei wichtigsten Einkaufskategorien Unterhaltungselektronik und -Medien, Mode sowie Möbel und Haushaltgeräte sind.

"Mit der Eröffnung unseres Online-Shops in Thailand bringen wir Menschen in allen Teilen des Landes erschwingliche und schöne Einrichtungslösungen", sagt Koen Besteman, Head of E-Commerce bei IKEA Southeast Asia. "Jetzt können sich Verbraucher, die Hunderte von Kilometern von unseren großen Blue-Box-Läden in Bangkok entfernt leben, auf unserer Webseite inspirieren lassen, nach einem der über 8.000 Produkte in unserem Sortiment suchen, bestellen, bezahlen und diese liefern lassen."

"Wir freuen uns, einen erfahrenen Partner wie Wirecard an unserer Seite zu haben, der dafür sorgt, dass all unsere Online-Kunden ein reibungsloses und benutzerfreundliches Einkaufserlebnis genießen können", ergänzt Koen Besteman.

Die Ankündigung ist das Ergebnis einer Partnerschaft zwischen Wirecard und Ikano, Inhaber und Betreiber von IKEA-Filialen in Südostasien. Mit der Expansion von Wirecard in den thailändischen Markt können Händler ihr E-Commerce-Geschäft mit der Wirecard-Plattform verbinden, erfolgreich online verkaufen und gleichzeitig Verbrauchern ein nahtloses und unkompliziertes Zahlungserlebnis bieten. Neben Thailand bietet Wirecard bereits digitale Zahlungsdienste für IKEA-Online-Shops in Singapur und Malaysia an.

"Innovationen und Technologien verändern die Erwartungen der Kunden und prägen die Art und Weise, wie Menschen einkaufen. Daher ist es für Unternehmen entscheidend, sich ständig weiterzuentwickeln, um die Bedürfnisse der neuen Generation, und damit technisch versierten Käufern, zu erfüllen", sagt Jeffry Ho, Regional Managing Director bei Wirecard. "IKEA Thailand hat auf diese Veränderungen reagiert, und wir sind stolz darauf, ihr bevorzugter Partner für digitale Zahlungen zu sein. Durch diese Zusammenarbeit ermöglichen wir noch mehr Kunden weltweit, von einem Unified-Commerce-Shopping-Erlebnis zu profitieren."

Digital-News aus der Branche in Ihr Postfach

updatedigital.at hat viele Ausprägungen mit einem Ziel: Die österreichische Digital-Marketing-Branche bestmöglich zu versorgen. Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und erhalten Sie einmal pro Tag eine Übersicht mit den aktuellsten Nachrichten der Digital-Branche.

Newsletter abonnieren