ÖBB Podcast „Ist hier noch frei?“ geht auf Schiene.

Das Content Powerhouse Spießer & Spinner aus Wien startet gemeinsam mit den ÖBB einen Podcast mit Interviews mit Persönlichkeiten aus verschiedenen Branchen.

In der ersten Folge bitten die ÖBB den YouTube Michael Buchinger zum Gespräch. © OEBB

Unter dem Titel „Ist hier noch frei?“ ist der neue Podcast der ÖBB on air gegangen. Umgesetzt wird das Projekt gemeinsam mit dem Content Powerhouse Spießer & Spinner aus Wien. Die erste Folge ist bereits online: Zum Auftakt ist mit Michael Buchinger ein reichweitenstarker YouTuber bei Moderator Andreas Tatzreiter zu Gast.

Ort des Geschehens ist nicht irgendein Aufnahmestudio, sondern ganz authentisch jeweils ein ÖBB Zug auf der Strecke durch Österreich. Während der Fahrt erzählen die Prominenten im fahrenden Untersatz zwischen Ticketkontrolle und Bordservice über Freuden und Strapazen beim Reisen und geben private Einblicke über spezielle Vorlieben und schräge Erlebnisse.

Podcasts gehören zum Lifestyle

„Podcasts gehören längst zum Lifestyle einer digitalaffinen Generation, das spiegelt sich auch in der Bandbreite der Themen und damit auch der Werbekunden wider. Während man sich aus dem Nähkästchen erzählen lässt wird dabei der Spalt zwischen Text und Video mit unangestrengtem Inhalt geschlossen“, so Andreas Tatzreiter, CEO Spießer & Spinner.

Spießer & Spinner ist damit, nach der Micro-Influencer Kampagne #traeumweiter im vergangenen Mai, bereits zum zweiten Mal für die ÖBB tätig. Verfolgt werden können die einzelnen Episoden sowohl auf railaxed.at/podcast, als auch auf Sound Cloud, iTunes und in Kürze auch auf Spotify.

Events

Alle Events anzeigen »