isobar und Lebenshilfe Wien setzen Freiwilligenkampagne fort.

Neben TV und Hörfunk werden auch wieder Social-Media-Maßnahmen gesetzt

Die im Juni 2016 gestartete Kampagne geht nun mit Gerald Votava und Clemens Haipl in die Verlängerung. © isobar

Die Kampagne der Lebenshilfe Wien mit Unterstützung von isobar meldet sich zurück und setzt weiterhin auf involvierende Headlines und der Call-to-Action „machs-mit-uns.at“, der dazu animieren soll, sich freiwillig bei der Lebenshilfe Wien zu engagieren. Die im Juni 2016 gestartete Kampagne geht nun mit Gerald Votava und Clemens Haipl in die Verlängerung. Votava und Haipl sind aus der FM4-Talkshow Projekt X und vielen weiteren Produktionen bekannt. Neben TV und Hörfunk werden außerdem auch wieder Social-Media-Maßnahmen gesetzt.

Helmut Kosa, Geschäftsführer der Werbeagentur isobar, erklärt: „Da es um intellektuell beeinträchtigte Menschen geht, ist die Hemmschwelle nach wie vor sehr hoch. Deshalb wollen wir im zweiten Flight der Kampagne noch einmal verdeutlichen, dass es um ganz alltägliche Dinge geht, die jeder tun kann und die vor allem auch Spaß machen.“ Die Kampagne wurde in Zusammenarbeit mit dem gesamten Dentsu Aegis Netzwerk (Amnet, Amplifi, Carat, Dentsu media, iProspect, The Story Lab, IQ mobile und Vizeum) weiterentwickelt.

Events

Alle Events anzeigen »