IAB Austria weitet Programmatic-Schulungen aus.

Der IAB Austria unterrichtet Anfang September zu den jüngsten Programmatic-Entwicklungen der Bereiche Demand- und Sell-Side-Plattformen.

Christoph Tagger, Leiter Arbeitsgruppe Programmatic IAB Austria, will das Wissen über und die Kompetenzen zu Demand- und Sell-Side-Plattformen mit anwendungsorientierten Workshops ausbauen.  © Elsa Okazaki

In zwei Workshop-Tagen, dem 6. und 7. September 2017, offeriert der Digitalmarketing-Verband IAB Austria in der Online-Markenkommunikation tätigen Menschen in Österreich die Aktualisierung ihres Programmatic Advertising-Wissens.

Dieses Programmatic-Workshop unterscheidet sich insofern zu den bisherigen IAB Austria-Bildungsangeboten durch den Fokus auf Anwendungsfragen zu Demand- und Sell-Side-Plattformen.

Am 6. September geht es um Demand-Side-Plattformen. Es werden Fragen zu Targeting-Möglichkeiten erörtert, geklärt welche Versionen des Open RTB-Standards unterstützt werden, wie ein Bid-Response im Detail aussieht, wie flexibel Währungseinheiten für Gebotspreise definiert sind und welche Währungsumrechungen erfolgen und wie diese ersichtlich sind. Weiters geht es um Schnellauswertungen, API-Zugriffe auf Reportings sowie um die Konfigurierung von Regeln und Einstellung sowie weiterer Auswertungstools für den programmatischen Umsatz nach unterschiedlichen Kriterien.

Rede und Antwort stehen hier Experten der Unternehmen The Trade Desk, AppNexus, MediaMath, Tambo und DataXu

Am 7. September sind die Sell-Side-Plattformen an der Reihe. An diesem Workshop-Tag klären und demonstrieren Experten, unter anderem das Anlegen einer Deal-ID, deren Veröffentlichung sowie Verbindungen zur Buy-Side. Sie zeigen wie Währungsumrechnungen erfolgen und ersichtlich sind. Im Zuge dessen wird auch Flexibilität von Währungseinstellungen bei Floor-Preisen beleuchtet. Die zu sehen und hörenden Experten erklären Targeting-Möglichkeiten und deren Effekte auf AdImpressions und legen offen, welche Items bei transparenten Deals von Publishern übergeben werden. Darüber hinaus geht es an diesem Tag um den Faktor Transparenz in den verschiedenen Sell-Side-Systemen. 

Das diesbezügliche Know-how wird von Experten von Rubicon Project, AppNexus, Improve Digital, Smart RTB+ und Smartclip an die Workshop-Teilnehmer "ausgeliefert".

Christoph Tagger, Leiter der Arbeitsgruppe Programmatic des IAB Austria: "Dieses neue Weiterbildungsangebot für programmatischen Handel soll das wechselseitige Verständnis und Wissen zwischen Einkaufs- und Verkaufsseite fördern sowie einen Überblick über Gemeinsamkeiten und Unterschiede verschiedener Plattform-Anbieter schaffen." 

Events

Alle Events anzeigen »