DDB Tribal Wien und Netural gewinnen Gold bei Epica Awards 2013.

Die Kreativschmiede Demner, Merlicek & Bergmann wird in drei Kategorien mit Silber ausgezeichnet

Der iMirror, ein virtueller Probierspiegel, den Netural für Silhouette Sonnenbrillen entwickelt hat, konnte die Jury überzeugen. © Netural Werbeplanung.at

Im Rahmen der Epica Awards 2013 wurden mehrere digitale Projekte von heimischen Agenturen ausgezeichnet. Der Award wird bereits seit 27 Jahren vergeben und und ist laut den Verantwortlichen der einzige globale Kreativpreis, bei dem Journalisten aus der Marketing- und Kommunikationsbranche über die Gewinner entscheiden. Netural wurde in der Kategorie "Health, Beatuy & Fashion Interactive" mit Gold ausgezeichnet. Der iMirror, ein virtueller Probierspiegel, den die Agentur für Silhouette Sonnenbrillen entwickelt hat, konnte die Jury überzeugen. Die Digital-Signage-Lösung ging im Sommer 2013 im Duty Free-Shop des Vienna International Airport an den Start. Über eine Kamera werden Körper und Gesicht des Interessenten erfasst, anschließend springt eine Brille in die Ansicht und sitzt wie angegossen. Auch bei Bewegungen bleibt die Brille in den richtigen Proportionen, im korrekten Betrachtungswinkel und dabei durchgängig in Full-HD Bildqualität. Das Projekt wurde bereits beim German Design Award 2014 ausgezeichnet.

Auch DDB Tribal Wien kann sich über Gold freuen. Ausgezeichnet wurden die drei von dem Fotografen Martin Stöbich realisierten Plakatmotive „Pullover“, „Tie“ und „Shoelaces“, die im Rahmen der Kampagne "Der Morgen ist schon schwer genug" für McDonald's umgesetzt wurden. Ziel der Kampagne war es, McDonald’s als "Frühstücksdestination" zu präsentieren. Dabei kamen auch Online-Maßnahmen zum Einsatz. Die Kampagne "SMS Love Story", die DDB Tribal Wien für T-Mobile umgesetzt hat, erhielt zudem einen Silber-Award in der Kategorie "Communication Services".

Silber für Demner, Merlicek & Bergmann

Die Kreativschmiede Demner, Merlicek & Bergmann, die beim Werbeplanung.at Digitalkreativranking 2013 den ersten Platz belegen konnte, wurde gleich in drei Kategorien mit einem Silber-Award ausgezeichnet. Der Bannervorhang für XXXLutz/mömax (Kategorie "Online Ads"), der auch im Rahmen des IAB webAD 2013 prämiert wurde, konnte die Jury ebenso überzeugen, wie die Website für das Tonstudio Holly (Kategorie "Business to Business & Corporate Interactive"), die auch beim CCA-Wettbewerb erfolgreich war. Auf der Seite finden User einen black screen, die Navigation erfolgt über Sound-Elemente. Einen weiteren Silber-Award erhielt die Agentur in der Kategorie "Radio Advertisment".

Insgesamt wurden fünf Einreichungen mit dem Hauptpreis Epica d’Or (Grand Prix) ausgezeichnet, darunter auch das digitale Projekt "Mobilizing the 12th Man" von der Agentur Memac Ogilvy Label Tunisia. Aus Sicherheitsgründen ist es tunesischen Fußballfans seit 2011 untersagt, Spiele ihrer Mannschaft im Stadion zu verfolgen. Aus diesem Grund hat die Agentur eine App entwickelt, die es Fans ermöglicht, die Spieler via Smartphone zu unterstützen. Über Sound-Icons können sich die Fans für verschiedene Interaktionsmöglichkeiten wie Klatschen, Trommeln oder Singen entscheiden. Die Anweisungen werden anschließend an riesige Lautsprecher weitergeleitet, die im Stadion platziert sind. Je mehr Leute eine bestimmte Option anklicken, desto lauter ist das jeweilige Geräusch im Stadion zu hören. "Viel zu oft ist die digitale Welt ein geschlossener Kreislauf, der sich von der Realität abgrenzt. Diese Kampagne aber befördert die virtuelle Welt in die reale Welt. Eine App, die einem Team die Leidenschaft der Fans kommuniziert, ist eine wunderbare Idee", sagt Jurypräsident François Kermoal.

Alle Gewinner finden Sie unter diesem Link.

Digital-News aus der Branche in Ihr Postfach

updatedigital.at hat viele Ausprägungen mit einem Ziel: Die österreichische Digital-Marketing-Branche bestmöglich zu versorgen. Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und erhalten Sie einmal pro Tag eine Übersicht mit den aktuellsten Nachrichten der Digital-Branche.

Newsletter abonnieren