DAN Global Ad Spend Report: Print verliert, Österreich wächst um 2,1%.

Der aktuelle Dentsu Aegis Network Global Ad Spend Report (kurz DAN Global Ad Spend Report) zeigt, dass der Werbemarkt 2018 im Vergleich zum Vorjahr um 3,9% wachsen und ein Volumen von 613,5 Mrd. USD erreichen wird.

Print verliert am Werbemarkt massiv © Halina Zaremba_pixelio.de

Digital bleibt der Wachstumstreiber schlechthin und wird dieses Jahr um 12,6% zulegen. Online Video (+24,6%) und Social Media (+21,6%) wachsen besonders stark. Paid Search macht mit 39% weiterhin den stärkten Anteil im digitalen Bereich aus. Für Programmatic wird mit einem Wachstum von +23,2% in 2018 und 19,1% in 2019 gerechnet. TV kann im Vergleich zu 2017 wieder zulegen und wird um 1,2% wachsen. Print muss weiterhin mit Rückgängen rechnen: -7,5% bei Zeitungen und -6,5% bei Magazinen.

Entwicklung in Österreich

Österreichs Werbemarkt wird 2018 um 2,1% wachsen – auch hier wurde im Vergleich zum Jänner 2018 (+1,8%) nach oben korrigiert. Die stärksten Wachstumsraten verzeichnen Digital (+8,0%) und TV (+ 5,9%). Und auch bei uns wird TV mit einem Anteil von 21,2% dieses Jahr von Digital (21,9%) überholt.

Andreas Weiss, CEO Dentsu Aegis Network Austria: „Der österreichische Werbemarkt legt zwar zu, aber nicht so stark wie im globalen Kontext. Und ein Blick auf 2019 zeigt ein verhaltenes Wachstum von rd. 1,5%, während Westeuropa um 2,9% zulegen soll. Wachstum ja, aber kein Grund zur Euphorie, die Zeiten sind nicht einfach. Besonders hervorzuheben ist natürlich die Dominanz von Print in Österreich: ein Marktanteil von 45,1% im Vergleich zu 13,1% global! Doch die Lücke zwischen Print und Digital wird immer kleiner, und Digital macht mittlerweile schon mehr als ein Viertel des heimischen Werbekuchens aus.“

Der gesamte DAN Global Ad Spend Report steht Ihnen unter http://dentsu.at/wissen/ zum Download zur Verfügung.

Events

Alle Events anzeigen »