Brandwatch übernimmt Qriously und verknüpft moderne Marktforschung mit Social Intelligence.

Brandwatch führt seine Merger & Acquisitions fort und erweitert seine globale Intelligence Suite für Marketer und Analysten.

© Brandwatch

Brandwatch, eine weltweit führende Unternehmensgruppe für Social Intelligence, hat die SaaS-basierte Research-Plattform Qriously aus London übernommen, um das Beste aus der modernen Marktforschung mit Brandwatch’s leistungsstarker Social Intelligence zu verknüpfen. Während traditionelle Social-Listening-Anbieter mit ähnlichen Features aus denselben Social-Media-Datenquellen konkurrieren, hebt sich Brandwatch ab, indem die Echtzeit-Umfragefunktion von Qriously in seine Intelligence Suite integriert wird. Kunden erhalten so die Möglichkeit, gezielte Insights direkt von teilnehmenden Verbrauchern in der Plattform zu erhalten. 
 
Die Akquisition unterstreicht die Strategie von Brandwatch „eine neue Art der Intelligence“ für die Verbraucherforschungs-, Marken- und Marketingexperten zu kreieren, die die Stärken der traditionellen Marktforschung – mit den zuverlässigen Fokusgruppen und Umfragen – mit der Schnelligkeit, dem Umfang und der Flexibilität der Social Media Recherche verbindet.
 
Die Fusion von Brandwatch und Crimson Hexagon im Oktober 2018 schuf eine leistungsstarke, intuitive, KI-getriebene Social Listening-Plattform mit einem großen Archiv an öffentlich zugänglichen Verbrauchergesprächen, die wertvolle Insights für Marken enthalten. Mit der Übernahme von dem in Wien gegründeten Startup Qriously, können Kunden zusätzlich zu den Marken- und Verbraucher-Insights eine quantitative Recherche durchführen und proaktiv tiefer in ihre Online-Recherche eintauchen, indem sie gezielte Umfragen erstellen, die weltweit durchgeführt werden können und zu fast sofortigen Ergebnissen führen.
 
Die Marktforschungsbranche hat ein Volumen von über 40 Milliarden Dollar und wird von Unternehmen dominiert, die Online-Panels nutzen, die zwar das Vertrauen der Kunden genießen, aber langsam, teuer und geografisch begrenzt sind. Qriously hat eine Technologie der nächsten Generation entwickelt, die das ändert und die es ermöglicht, auf über 2 Milliarden Geräte weltweit und in Echtzeit zuzugreifen. Zu den Kunden zählen unter anderem Spotify, Coinbase und P&G.
 
„Es passiert selten, dass man auf Menschen trifft, die so innovativ und voller Tatendrang sind wie das Team von Qriously. Sie haben eine eindrucksvolle, technisch starke Lösung für ein Problem gefunden, das auf unserer eigenen Roadmap steht“, sagt Giles Palmer, Mitgründer und CEO von Brandwatch. „Wir haben noch nie ein Team getroffen, das die Welt so sieht, wie wir sie sehen und sich mit uns zusammentun will, um etwas wirklich Neues zu schaffen – aber das ist mit Qriously passiert. Ich freue mich sehr, dass sich Christopher Kahler und seine Kollegen uns anschließen. Wir werden zusammen viel erreichen.“
 
„Die Zukunft der Marktforschung liegt zu 100 Prozent darin, verschiedene Datentypen miteinander zu kombinieren“, sagt Christopher Kahler, Mitgründer und CEO von Qriously. „Abgefragte und unaufgeforderte Social Data liefern verschiedene Arten von Erkenntnissen und dieses Zusammenzubringen ermöglicht eine 360-Grad-Perspektive. Die Möglichkeit, diese Vorgehensweise mit Giles Palmer und seinem Team zu entwickeln ist eine Chance, die wir annehmen müssen. Es wäre verrückt, es nicht zu tun.“
 
Brandwatch führt die Technologien zusammen, um Business Intelligence in das Zeitalter von KI heranzuführen – Ein Plan, der mit der Fusion der zwei angesehensten, Insight-getriebenen Social Listening-Unternehmen angestoßen wurde und mit der Übernahme von Qriously weiter vorangetrieben wird

 

Digital-News aus der Branche in Ihr Postfach

updatedigital.at hat viele Ausprägungen mit einem Ziel: Die österreichische Digital-Marketing-Branche bestmöglich zu versorgen. Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und erhalten Sie einmal pro Tag eine Übersicht mit den aktuellsten Nachrichten der Digital-Branche.

Newsletter abonnieren